Paprika-Knoblauchbutter

Ich bin total im Butter Fieber  – Neuer Leitsatz: Wenn das Leben Dir Sahne gibt, mach Butter! Ich bin nur froh, dass die verräterische Waage das noch nicht anzeigt 🙂
So habe ich am Wochenende aus 900 ml Sahne mal wieder Butter geschlagen.

309 Gramm sind es geworden. Zuviel um daraus ‚nur‘ Kräuterbutter zu machen. Also habe ich das Internet befragt und bin bei Zorra und ihrem Rezept für Knoblauchbutter gelandet.

Also haben wir fix die Butter aufgeteilt und ich mich an das Rezept gemacht. Super lecker, nur ein ganz wenig abgewandelt habe ich es…. Mal wieder 😉

Da ich dieses Rezept eigentlich gar nicht bloggen wollte, gibt es nur die HandyBilder. Denn, nachdem die Butter nur 24 Stunden überlebt hat, dachte ich mir, ich teile es doch mit Euch.

image

 Zutaten:

    • 100 Gramm weiche Butter (selbst geschlagen oder BIO)
    • 4 confierte Knoblauchzehen
    • 1,5 EL glatte Petersilie
    • 1 TL Paprika edelsüss
    • 1 TL Curry scharf
    • Ein paar Umdrehungen bunten Pfeffer aus der Mühle
    • Gute Prise Fleur de Sel

 Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem confierten Knoblauch zerdrücken, so lange, bis sich alles gut vermischt hat.

Petersilie, Paprika, Curry, Pfeffer und Fleur de Sel unterrühren und abschmecken.

Umfüllen und ab in den Kühlschrank damit.

Auf geröstetem Brot und gegrilltem Gemüse, sehr lecker!

Da ich ja nicht schon immer fleischlos lebe, kann ich mir auch eine Kombi mit einem gegrillten BIO-Steak vorstellen.

image
                     links Kräuterbutter / rechts Paprika-Knoblauchbutter

 Warnung:

Diese Butter ist so lecker, dass sie süchtig macht und ihr damit die Sommerfigur gefährdet.

Mir ist das wurscht: Adieu Bikini Figur und Danke Zorra!

Quelle:
Zorra von Kochtopf.me

Kommentar verfassen