SchokoKekse (Sablés au chocolat et fleur de sel nach Pierre Hermé)

Diese Kekse habe ich schon ein paar Mal gebacken, weil Sie einfach unglaublich lecker sind und schnell und relativ einfach gemacht. Man benötigt nur etwas Geduld und Ruhe (*hüstel*)
Da ich mit diesen Tugenden nicht ausgestattet wurde, bekommt ihr nur ein Bild eines zerbrochenen Kekses, denn beim Schneiden war ich wohl zu ungeduldig 🙂
Zum Glück schmecken sie trotzdem 🙂
Das Rezept ist Anfang des Jahres (Korrektur….es war wohl schon 2011) durch diverse Blogs getanzt, wo ich es genau her habe, weiss ich gar nicht, ich tippe aber ganz stark auf diesen Blog: http://salzkorn.blogspot.de/2013/04/blog-buster-zum-ostermontag-sables-au.html
SONY DSC
Zutaten für 2 Bleche:

175 g Mehl (405)
30 g Kakao (FairTrade)
5 g Natron
150 g weiche Butter
120 g RohRohrzucker
50 g Puderzucker aus Rohrohrzucker
5 g Fleur de sel
1/2 TL gemahlene Vanille
150 g Zartbitter-Schokolade

Zubereitung:

Die Schokolade grob reiben (ich überlasse diese ehrenvolle Aufgabe der Trommelraffel meiner Kenwood).
Nun das Mehl mit dem Kakao und dem Natron vermischen und anschliessend einmal sieben. Die weiche Butter mit dem Rohrohrzucker, Puderzucker, Fleur de Sel und  der gemahlenen Vanille vermischen.  Alles zusammen vermengen und zum Schluss noch die Schokolade unterrühren.

Bitte nur so viel wie nötig kneten.
Aus dem Teig werden nun 4 cm dicke Rollen geformt – zur besseren Handhabe Klarsichtfolie nehmen 🙂 Die Rollen anschliessend 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

SONY DSC

Jetzt kommt der Punkt mit der Geduld…. Wenn ihr den Teig aus dem Kühlschrank nehmt, müsst ihr ein paar Minuten warten, da der Teig beim Schneiden sonst bricht… Lieber zu weich, als noch zu fest.
Euren Ofen könnt ihr zwischenzeitlich schon mal auf 170° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Die Rolle in 1cm dicke Scheiben schneiden und die Kekse, mit wenig Abstand, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen.

Das Blech in den Ofen schieben und die Kekse 10 – 12 Minuten backen, sie sollten nicht zu lange backen – sprich nicht austrocknen.

SONY DSC

Lecker, Lecker…. die Kekse waren zusammen mit den Traumstücken unser Reise-Proviant und haben uns auch hier noch ein paar Tage bei Laune gehalten… Gestern habe ich endlich einen italienischen Bäcker gefunden, bei dem es soooo leckere Kekse gab…. Mjom…. Alle vernichtet und kein Foto für Euch gemacht…

6 Gedanken zu „SchokoKekse (Sablés au chocolat et fleur de sel nach Pierre Hermé)

Kommentar verfassen