schnelles Tomaten ‚Pesto‘

Montags mal schnell in den Pasta Himmel, das geht mit diesem lecker schmecker Pesto, welches ich bei Ann-Kathrin gefunden und leicht abgewandelt habe.

Es hat uns sehr gut geschmeckt, leider war keine Zeit die Teller zu fotografieren, daher müsst ihr mit dem Bild meiner ‚Mittagessen im Büro‘ Schale vorlieb nehmen und Euch den Rest denken.

Der Clou ist, dass das Pesto nicht so ölhaltig ist, wie die ’normalen‘ Pestos, die man so kennt.

SONY DSC

Zutaten

  • 250 Gramm aromatische, eher kleine, Tomaten
  • 3 EL Pinienkerne
  • 30 Gramm Pecorino
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 1 TL getrockneten Thymian oder frischen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Bund Basilikum

Zubereitung

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Tomaten waschen, halbieren und in eine Auflaufform – mit der Schnittfläche nach oben – legen. Den gehackten Knoblauch und Thymian drauf verteilen, Salzen, Pfeffern und mit 2 EL Olivenöl beträufeln.SONY DSC
Das Blech in den Ofen schieben (mittlere Höhe) und ca 30 Minuten brutzeln lassen – aufpassen dass die Tomaten nicht verbrennen.

In der Zwischenzeit könnt ihr das Nudelwasser aufsetzen und die Pinienkerne in einer Pfanne, ohne Öl, ein paar Minuten bei mittlerer Hitze schwenken (Vorsicht! die leckeren Kerne verbrennen schnell)

Ein paar Tomaten, Pinienkerne und Basilikumblätter bei Seite stellen.
Die übrigen Tomaten samt der Flüssigkeit, Basilikum, Pinienkerne und Pecorino in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer zu einer homogenen Masse pürieren.

Die Nudeln in dem Pesto schwenken und mit ein wenig Basilikum, ein paar Tomaten und Pinienkernen anrichten. Dazu ein Glas Rotwein und die Welt ist schön!

Quelle: Penne im Topf - Pasta mit Pesto von Ofentomaten

Kommentar verfassen