Beschwippste Zwetschgen in Rotwein, Zimt und Sternanis

Steph wollte Zwetschgenkuchen machen, hatte spontan kein Mehl im Haus, aber anscheinend genug Rotwein. So hat sie Zweschgen in Rotwein eingelegt und uns an dem Rezept teilhaben lassen.

Ich habe noch Zimt und Sternanis an die Zwetschgen gemacht, die Zitronenschale weggelassen und testweise erstmal nur 1 Kilo eingemacht. Die Zwetschgen sind glücklicherweise so lecker geworden, das ich gleich noch eine 2te Runde ansetzen werde. Der Winter wird ja lang, da kann man noch viel Eis, Pudding, Grieß etc. mit Rotweinzwetschgen essen… mjom….

Zutaten:

  • 1 Kilo Zwetschgen
  • 300 ml Rotwein trocken
  • 300 ml Wasser
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Sternanis

Zubereitung:

Die Gläser in einer Lauge aus Pulver für den Geschirrspüler baden (ca 1 Stunde) und gründlich ausspülen. Anschliessend einmal mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher ausspülen.
Deckel, Trichter und Kelle in einem Topf 5 Minuten auskochen.

Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.
Den Sud, aus allen Zutaten ausser den Zwetschgen, im Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze solange köcheln lassen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat und die komplette Bude weihnachtlich duftet.

Nun die Zwetschgen auf die Gläser verteilen, schön eng aneinander kuscheln, den Sud (ohne Zimtstange und Sternanis) zu den Zwetschgen geben. So viel dass alle Zwetschgen bedeckt sind, aber die Gläser nicht randvoll sind, sonst kocht der Sud beim Einkochen über.

Ich stelle die Gläser auf ein Backblech, schütte 0,5 Liter Wasser (70°) auf das Blech und mache den Ofen für 30 Minuten an.

Die Gläser im Ofen auskühlen lassen und dunkel lagern.
Sollten die Gläser nicht dicht werden/knacken – freut Euch, so könnt ihr ein Glas sofort geniessen oder im Kühlschrank lagern und in den nächsten Tagen geniessen.

Ich kenne da eine nette Dame, die hektisch an den Gummis ihrer Zwetschgen zubbelt und fast schon traurig ist, wenn diese sich nicht lösen 😉

SONY DSC

Abgewandelt nach: Kleiner Kuriositätenladen

Ein Gedanke zu „Beschwippste Zwetschgen in Rotwein, Zimt und Sternanis

  1. Rotweinzwetschgen sind was tolles uns so hat man den ganzen Winter etwas von den leckeren Zwetschgen! 🙂

    wir haben in unserer Foodblogger Community Küchenplausch gerade ein Event mit dem Thema „Pflaumen und Zwetschgen“ und ich würde dich gerne dazu einladen: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/155
    Es gibt viele tolle Preise zu gewinnen und außerdem kann man auch einige tolle Rezepte von anderen Foodbloggern entdecken.

    leckere Grüße
    Isabell

Kommentar verfassen