Laugenbrötchen

Wenn man mich Sonntagmorgens aus dem Bett hüpfen sieht und anschliessend in der Küche wieder findet, dann kann es dafür meistens nicht so richtig viele Gründe geben. Aber als ich morgens das Rezept von Frl Moonstruck sah und die Zubereitungszeit quer gerechnet hatte, musste ich aus dem Laugenkonfekt einfach Laugenbrötchen  für das Frühstück zaubern.

Genügend Mehl, in verschiedensten Variationen, sowie Hefe, ist bei uns zum Glück eh immer im Haus 🙂

Es sind tatsächlich sehr leckere Brötchen dabei herausgekommen, die wir zum Frühstück genossen haben. Das Bild ist von den Brötchen, die in den Tiefkühlschrank gewandert sind, daher sind sie etwas blass um die Brust 😉

Und nur am Rande sei erwähnt, dass ich mir durchaus der leichten Untergare bewusst bin – aber ich hatte HUNGER!

Zutaten:

  • 350 Gramm Mehl (550er) gesiebt
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 15 Gramm Hefe
  • 1 gehäufter Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Zucker
  • 25 Gramm Natron
  • 1 Liter Wasser

Laugenbroetchen selbstgemacht

Zubereitung:

Die Hefe zerbröseln, im warmen Wasser auflösen und 10 Minuten stehen lassen.

Das gesiebte Mehl, Salz und Zucker zugeben und alles mit dem Knethaken zu einem Teig vermengen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig kneten und 20 Minuten gehen lassen.

Aus dem Teig werden nun Brötchen gewirkt. (Bei You Tube gibt es eine tolle Anleitung von Ketex zum Thema Brötchen, ab Minute 2:10 wirkt er dort Brötchen *klick*) Die fertigen Brötchen kommen für 15 Minuten in den Kühlschrank.

Den Backofen auf 220° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

1 Liter Wasser in einem Topf zum kochen bringen und das Natron hineingeben (Achtung schäumt!).
Nun die Brötchen mit einer Schaumkelle in die Lauge geben, bis 3 zählen und wieder hinausheben. Kurz abtropfen lassen und auf das Backpapier geben. So mit allen Brötchen verfahren.

Anschliessend könnt ihr die Brötchen einschneiden und mit Salz, Sesam oder Mohn bestreuen.

Die Brötchen kommen nun für gute 15 Minuten in den Ofen. Solltet ihr nicht alle Brötchen sofort geniessen wollen, nehmt die entsprechende Brötchenzahl nach 13 Minuten aus dem Ofen. So werden sie dann beim aufbacken nicht zu dunkel 🙂

Lauwarm geniessen!

Quelle: Frl. Moonstruck