veganer Big Kahuna Burger ohne Ananas & Käse

Ich lasse an 4 von 7 Tagen für einen Burger ALLES stehen.
Als ich dem Fleischkonsum abgeschworen hatte, war das ein echtes Problem. Bremen ist nämlich leider sehr langsam, wenn es um so Ernährungsalternativen geht. Wir sind zwar Vorreiter des Veggie Days, aber gute fleischlose Burger waren vor 3 Jahren schwer zu kriegen. Zum Glück gab es aber auch hier schon 2-3 Läden, mit vegetarischen Bratlingen – die mussten herhalten. Denn wer will bei Heisshunger auf Burger schon auf eine Fast Food Kette ausweichen?
Heute sind wir übrigens schon so fortschrittlich, dass mir mein türkischer Lieblings RolloDealer mein Rollo, von sich aus, vegan anbietet 🙂

Letzte Woche habe ich das erste Mal einen Bratling selber gemacht. Als Vorlage hab ich den Big Kahuna Burger von Heike genommen.
Da der Mann kein warmes Obst mag gab es ihn den Burger ohne Ananas. Und da uns nicht nach Käse war, auch ohne Käse. Ist also eigentlich kein Big Kahuna Burger mehr, aber trotzdem sehr lecker!

Die Bratlinge schmecken auch so sehr lecker – zum Salat z.B.

Lecker, lecker…. Soulfood! Schnell gemacht und vegan.

Zutaten für 4 Burger und Big Kahuna Sosse:

Für die Bratlinge:

  • 1 große Zucchini
  • 1 große Möhre
  • 1 kleine Petersilienwurzel
  • 1 EL Ajvar scharf
  • 1 Tasse Paniermehl
  • 2 EL Sesam
  • 2 EL Speisestärke
  • 1/2 TL Meersalz

Für die Sosse:

  • 1 Tasse Ketchup
  • 1 Tasse Rohrohrzucker
  • 2 EL Dijonsenf

und sonst noch:

  • 8 Salatblätter
  • 2 Tomaten
  • 2 Zwiebeln gehackt
  • 4 Burger Brötchen (wir nehmen Finn Brötchen)

Zubereitung:

Sosse:
Ketchup, Zucker und Senf in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten einköcheln lassen. Zwischendurch immer mal rühren.

Bratlinge:
Zucchini, Möhren und Petersilienwurzel fein raspeln.
Das Gemüse anschliessend etwas ausdrücken um es dann mit Paniermehl. Ajvar, Sesam, Speisestärke und Salz zu einem leicht klebrigen Teig zu vermischen. 10 Minuten ziehen lassen und, wenn nötig, noch Paniermehl untermischen.
Nun mit den Händen Bratlinge in Grösse der Brötchen formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten braten.​

Die Zwiebeln schmoren.

Die Burger toasten oder grillen.

Burger basteln:
untere Hälfte Brötchen
ein Klecks Sosse
2 Salatblätter
Tomate
geschmorte Zwiebeln
Bratling
ein KlecksSosse
obere Hälfte Brötchen.

Wir hatten dazu Kartoffelspalten (500 Gramm Kartoffeln waschen, vierteln, in 3 EL Öl mit Salz, Paprika und Rosmarin schwenken – bei 220 Grad Ober und Unterhitze 30 – 40 Minuten backen. Wenn ihr darauf achtet, dass die Spalten sich nicht berühren, werden sie total lecker und knusprig)

Big Kahuna Burger

Quelle: Relleomein

Ein Gedanke zu „veganer Big Kahuna Burger ohne Ananas & Käse

Kommentar verfassen