Hausgemachte Gewürzgurken aka geiler Scheiss

Angeblich gibt es doch noch vereinzelt Einmachgurken – also gibt es dieses Rezept doch noch fix.

Vorab solltet ihr allerdings wissen, dass ich Menschen die sich auf dem Jahrmarkt freudig eine Gewürzgurke kaufen, nicht so richtig verstehen kann. Ebenso liegt es mir fern, Abends ein Glas saure Gurken zu Essen.

Allerdings, so ganz ohne Gewürzgurke mag ich auch nicht sein. Bratkartoffeln oder vegetarisches Labskaus ohne Gewürzgurke? Undenkbar!

So habe ich als eines der ersten Rezepte aus Deutschland Vegetarisch das Rezept für Gewürzgurken gewählt.

Da ich unsicher war, ob es funktioniert, habe ich erstmal nur 500 Gramm Gurken geholt, eingemacht, 3 Wochen gewartet, geöffnet, gegessen, bin wieder einkaufen gegangen, habe 2 Kilo Gurken geholt und eingemacht. Viel mehr muss ich dazu eigentlich nicht sagen, oder?

Ich kann es Euch nur aller eindringlichst empfehlen, es mir gleich zu tun – das Ergebnis ist nämlich ‚geiler Scheiss‘.

Zutaten für ca 4 Gläser a 500 ml:

  • 1 Kilo Einlegegurken / Einmachgurken
  • 150 Gramm weisse ZwiebelnSONY DSC
  • 200 ml Weissweinessig
  • 100 ml Weisswein trocken
  • 100 Gramm Zucker
  • 8 Wacholderbeeren
  • 1 TL Senfsaat
  • 8 Pimentkörner
  • 1 EL Salz
  • 4 Lorbeerblätter
  • 8 Zweige Dill
  • Bohnenkraut getrocknet oder 4 frische Zweige

Zubereitung:

Die Gläser, Trichter und Besteck/ Zange sterilisieren.

Die Gurken mit einer Bürste unter lauwarmem Wasser gründlich putzen.
Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Essig, Weißwein, 400 ml Wasser, Zucker, Wacholderbeeren, Piment, Senfsaat, Salz und Zwiebeln in einen Topf geben und zugedeckt 5 Minuten kochen.

Die Gurken mit Lorbeer, Dill & Bohnenkraut auf die Gläser verteilen.

Den heissen Sud, unter Zuhilfenahme eines Trichters, ebenfalls auf die Gläser verteilen und diese gut verschliessen.

Die Gläser auf ein Backblech geben (so dass sie sich nicht berühren), heisses Wasser einfüllen (ca. 3 cm)  und bei 175° (Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Nun die Gläser aus dem Ofen nehmen und auf dem Kopf auskühlen lassen. Bitte erschreckt Euch nicht, es zischt und blubbert kurz, wenn die Flüssigkeit auf das heisse Glas und den Deckel trifft.

Die Gläser sollten nun 3 Wochen lang dunkel stehen, danach sind die Gurken schön durchgezogen und können gegessen werden.

SONY DSC

Lasst es Euch schmecken!

Quelle: Stevan Paul & Katarina Seiser - Deutschland vegetarisch

3 Gedanken zu „Hausgemachte Gewürzgurken aka geiler Scheiss

  1. Ich glaube, bei meinem türkischen Supermarkt umme Ecke hab ich noch welche gesehen. Den Rest hab ich alles da 🙂 Und da ich eh gerade im EInmachmodus bin, gucke ich Montag gleich mal und werde welche mitnehmen (soweit vorhanden). Danke für den virtuellen Tritt in den Hinters es auch endlich mal nachzumachen 🙂

Kommentar verfassen