Nougat Herzen / Weihnachtsplätzchen

So, dann wollen wir doch mal mit der Weihnachtsbäckerei loslegen. 2 Wochen noch bis Heiligabend, da wird es höchste Zeit 🙂

Anfangen tue ich mit einem Rezept für Nougat Herzen, das ist eine Besonderheit, denn ich hasse es Plätzchen auszustechen. Da ich aber meiner Mama ein Paket mit Keksen geschickt habe, habe ich mich tapfer in die Küche gestellt und Herzen ausgestochen. Was tut man nicht alles für die Lieben, oder?

Schnell gemacht sind sie auch und sehr lecker, denn die Nussplätzchen harmonieren natürlich ganz großartig mit dem Nougat!

SONY DSC

Zutaten für ca. 30 fertige Plätzchen:

  • 150 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 200 Gramm kalte Butter oder Alsan
  • 75 Gramm Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Weinstein Backpulver
  • 250 Gramm Mehl 405er
  • 1 Msp gemahlene Vanille oder eine Tüte VanilleZucker
  • 100 Gramm Nougat

Zubereitung:

Aus den Haselnüssen, Zucker, Backpulver, Mehl und Butter einen Mürbeteig kneten. Ich mache das aus reiner Faulheit in dem Food-Processor meiner Küchenmaschine, ihr könnt das Kneten aber natürlich auch mit den Händen machen.
Den Mürbeteig in 3 bis 4 Teile aufteilen und jeweils zwischen zwei Lagen Frischhalte Folie zu einem dünnen Teig ausrollen.
Den Teig zum kühlen in den Kühlschrank legen (ca. 45 Minuten)

Den Ofen auf 175° vorheizen (Ober- und Unterhitze).

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Form nach Wahl Kekse ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Das Blech in den Ofen schieben (mittlerer Einschub) und die Kekse 7 – 10 Minuten backen. Sie sollten ein wenig Farbe annehmen.

Während die Kekse auskühlen die Nougatmasse über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Auf jeweils einen Keks die Nougatmasse geben und einen zweiten Keks oben auf geben.

SONY DSC

Fertig – lecker – ab in die Keksdose, oder wie bei mir verpackt in Tüten und ab zur Post 🙂

abgewandelt nacht: Chili und Ciabatta

2 Gedanken zu „Nougat Herzen / Weihnachtsplätzchen

    1. Ach Emma, ich auch 🙂 Löffel Teig uff das Backblech, n büschen Platz lassen und ab in den Ofen – feddisch. So muss das in meiner Welt sein 😉
      Aber ja, Mutti hat sich total über das Keks Paket gefreut.

Kommentar verfassen