Vanillekipferl / Weihnachtsplätzchen

Zum Abschluss der Woche gibt es noch einen Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen in Form von Vanillekipferl. Die mag, so behaupte ich mal, Jeder. Auch hier komme ich mir mal wieder mit meiner Geduld in die Quere, das Formen der Kipferl ist nämlich ähnlich lästig wie das Herzchen ausstechen, aber auch hier wird man am Ende entlohnt. Die Kipferl sehen doch schon echt hübsch aus. Ich gebe aber gerne zu, dass ich den Teig aufteile. So gibt es ein Blech Kipferl und den anderen Bereite ich nach Art der Traumstücke zu. Sehen auch hübsch aus und schmecken genauso gut 🙂

SONY DSC

Zutaten:

  • 280 Gramm Mehl
  • 90 Gramm Rohrohrzucker
  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 210 Gramm kalte Butter oder Alsan
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Msp gemahlene Vanille

Zubereitung

Mehl, Zucker, Mandeln und Butter im Food-Processor oder per Hand zu einem Mürbeteig verkneten. In Folie geben und ca. 45 Minuten kühl stellen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und den Backofen auf 180° vorheizen (Ober- und Unterhitze).

Von dem Teig walnussgrosse Stücke abnehmen und erst zu Kugeln formen und dann zwischen den Handflächen zu Kipferln formen. Oder ihr formt eine eckige Wurst und schneidet die Kekse einfach ab. Wie gesagt ich teile den Teig und mache eine Hälfte Kipferl und eine Hälfte eckige Kekse.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen auf mittlerem Einschub 15 – 20 Minuten backen.

Anschliessend die noch warmen Kekse / Kipferl mit einem Gemisch aus Puderzucker und Vanille bestäuben.

In einer Keksdose aufbewahren.

Quelle: Chili und Ciabatta

Kommentar verfassen