Grünkohl vegetarisch / vegan Kapitel 2 oder auch: frischer Grünkohl ist der Beste

Nachdem ich Euch die schnelle Variante mit Grünkohl aus dem Glas vorgestellt habe, bekommt ihr nun die, mit frischem Kohl. Vorweg: der frische Kohl ist viel schmackhafter und die Mühe ist es wirklich wert, also keine Scheu!

Ihr solltet, wenn möglich, losen Kohl mit Strunk kaufen und nicht den, den man in den Kilo Beuteln bekommt, da bei den Tüten oftmals soviel Feuchtigkeit enthalten ist, dass der Kohl in der Mitte der Tüte schon matschig sein kann.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kilo frischer Grünkohl
  • 3 Speisezwiebeln (gewürfelt)
  • 50 Gramm Zwiebelschmelz (vegetarisch)
  • 0,8 Liter Gemüsebrühe (selbstgemacht ist von Vorteil)
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Piment gemahlen
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • grobe Haferflocken zum andicken

vegetarischer Grünkohl

Zubereitung

Den Kohl vom harten Strunk befreien.
Einen grossen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und eine grosse Schüssel oder das Spülbecken mit kaltem Wasser füllen. Den Grünkohl blanchieren (2 Minuten in das kochende Wasser geben und anschliessend in das kalte Wasser geben)

Den Kohl abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

In einem grossen Topf das Zwiebelschmelz erwärmen und die Zwiebeln darin andünsten. Den Kohl hinzugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Wenn ihr veg. Pinkel dazu essen wollt, könnt ihr diese nun zum Kohl geben, Deckel drauf und 40 Minuten leise köcheln lassen.

Nach 40 Minuten mit Salz, Pfeffer, Piment und Senf abschmecken. Je nach Kohlart und frische des Kohls benötigt ihr mehr oder weniger Gewürze.

Den Kohl über Nacht kalt stellen, am nächsten Tag erwärmen, mit Haferflocken andicken  (soll ja keine Suppe sein) und mit Salzkartoffeln oder Bratkartoffeln servieren.

Wenn ihr Euch noch nie an frischen Kohl heran getraut habt, kann ich es Euch nur wärmstens empfehlen. Grünkohl ist wirklich sehr, sehr lecker!

Ich hatte die glorreiche Idee, den Grünkohl einzukochen, dass hat leider nicht funktioniert. Der Kohl hat nach 2 Wochen dafür gesorgt, dass die Bude fies gestunken hat und der Mann zum Italiener fahren musste um uns mit Pizza zu versorgen. Falls ihr einen Tipp habt, was da falsch gelaufen sein kann, immer her damit. Danke 🙂

Bildschirmfoto 2014-02-17 um 19.42.59

Kommentar verfassen