FrühStückchen mit Übernachtgare

Ihr wisst schon: Friesi und die Übernachtgare, dass ist eine ganz dicke Sache.

Wenn Freunde auf einer Küchen-Baustelle wohnen, stehe ich an einem Sonntag früh auf, backe Brötchen und liefere diese ofenwarm an meine Freunde aus. Die Freude war gross, die Brötchen haben allen geschmeckt und sie sind schnell und einfach gemacht.

Gute Gründe für ein Platz im Blog und eine ganz klare Nachback Empfehlung – diese Brötchen kann wirklich Jeder!

Zutaten:

  • 400 Gramm Weizenmehl 550er
  • 300 Gramm Hartweizenmehl
  • 300 Gramm Dinkelmehl 630er
  • 600 Gramm lauwarmes Wasser
  • 15 Gramm frische Hefe
  • 22 Gramm Salz
  • 22 Gramm Zuckerrübensirup
  • 1 EL Kürbiskernöl

Frühstückchen mit Übernachtgare

Zubereitung:

Mehle und Wasser verrühren, bis kein trockenes Mehl mehr sichtbar ist und 20 Minuten ruhen lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und mit der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe 4 Minuten kneten lassen, anschliessend weitere 3-4 Minuten auf zweiter Stufe kneten lassen, bis der Teig schön glatt ist und das Gluten sich gut entwickelt hat.

Den Teig 30 Minuten ruhen lassen, einmal strecken und falten und in eine grosse verschliessbare Schüssel geben. Die Schüssel für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Morgens den Ofen auf 230° Grad vorheizen. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und vorsichtig etwas flach drücken. Wirklich vorsichtig, ihr wollt ja nicht die Gärgase weg drücken. Mit einem Teigabstecher 8 x 8 cm grosse Brötchen abstechen, mit Mehl bestäuben und 15 Minuten gehen lassen.

Die Brötchen die ihr im ersten Gang nicht mit gebacken bekommt, tut ihr auf Backpapier in den Kühlschrank und nehmt sie raus, wenn ihr die erste Fuhre Brötchen in den Ofen gebt 🙂

Also, die Brötchen nach 15 Minuten auf das vorgeheizte Backblech geben und ordentlich Schwaden. Nach 10 Minuten die Schwaden ablassen und weitere 14 Minuten backen. Die Brötchen sollen goldbraun backen und schön reißen 🙂

Lauwarm geniessen, die restlichen einfrieren und bei Bedarf aufbacken. Sie büßen dabei nichts an Geschmack ein!

Gefunden habe ich das Rezept beim Brotdoc 🙂

Und so sieht es übrigens aus, wenn ich Brötchen ausliefere:

Brötchen Lieferservice Bremen Horn ;-)

Viel Spass beim ausprobieren und lasst es Euch schmecken!

10 Gedanken zu „FrühStückchen mit Übernachtgare

  1. Hallöchen 😉
    Hmm die Brötchen sehen richtig lecker aus ^^
    Bin gerade über Facebook auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt super klasse 😉
    Bin dir natürlich auch gleich mal gefolgt 😉 Freue mich auf weitere Rezepte.

    Wunderschönen Abend noch ,
    Chrissi von
    http://chrissitallys.blogspot.de

    ( PS: währe super lieb wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest 😉 )

  2. 2 Fragen:

    – wenn ich behaupte, dass wir zwei schon seit Eeeeeewigkeiten befreundet sind und meine Küche „rein zufällig“ gerade kaputt ist, bringst mir dann auch so leckere Brötchen vorbei? 😉

    – was meinst du mit „Schwaden“? Ich kenn nur Nebelschwaden, wüsste aber nicht, was die in meinem Ofen (der selbstverständlich kaputt ist *hust*) zu suchen haben und wie ich die ablassen soll.

    Liebe Grüße ♥

    1. *schmunzel*
      klar, wenn Du dann noch in 5 Minuten Entfernung wohnst, liese sich das einrichten. 🙂

      Wenn Dein Ofen wieder heile und die Küche betretbar ist, dann ist Schwaden einfach nur Wasserdampf erzeugen. Schwaden kannst Du mit einem Wasserzerstäuber, einer Schüssel mit Wasser (die von Anfang an mit im Ofen steht) oder mit einer Edelstahlschüssel mit vielen Stahlnägeln (mit aufheizen und wenn die Brötchen im Ofen sind, Wasser drauf geben).

      Bitte schütte kein Wasser auf den heissen Boden des Ofens (das wird immer wieder empfohlen, zerstört aber den Boden des Ofens).

      Viel Spass und Erfolg beim ausprobieren 🙂

      LG

  3. Moin Friesi,

    lecker brötchen! bin ja selber völlig im brotbackfieber und kaufe nieeeee wieder fertiges;) was ich etwas befremdlich fand ist *schwaden* da musste selbst ich google fragen. für jemanden der noch nie etwas mit brötchen backen zu tun hatte ist es schwer verständlich. ich hab eine tolle erklärbär seite gefunden und hoffe es ist ok für dich wenn ich dir das hier poste. falls nicht – lösch mich einfach;)

    ich wünsche dir ein schönes sonniges wochenende

    liebe grüße
    karin
    http://www.baeckerlatein.de/schwaden/

    1. Neee, das finde ich voll doof von Dir 😉
      Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Die You Tube Videos zum Wirken verlinke ich immer, das Schwaden habe ich aber sträflich vernachlässigt.

      Selber backen ist toll und jede Mühe wert!

      Danke für den Link und ein schönes Wochenende 🙂

  4. Hallo. Ich würde gerne wissen wo du dein Hartweizenmehl herbekommst? Bzw kann ich das auch einfach durch etwas anderes ersetzten bzw dementsprechend mehr Weizen Typ 550 nehmen?

    1. Hallo Kristina,

      ich kaufe mein Hartweizenmehl im italienischen Grossmarkt. Wenn es alle ist nehme ich Hartweizengriess, das funktioniert auch. 550er Mehl würde ich nicht nehmen.

      Ich hoffe das hilft Dir weiter 🙂

      Viel Spass beim backen.

Kommentar verfassen