Meine Woche in Bildern und Worten / Friesi live / KW 29

Eine Woche mit Antibiotikum ans Heim gefesselt, das ist echt kein Spass. 

Bei den Temperaturen ist krank sein wirklich für’n Eimer. Na ja, wenn es denn geholfen hätte, aber leider hat es das nicht so richtig. Schon doof, wenn man sich Bakterien einfängt, die das Antibiotikum schon kannten und sich zwar einschüchtern lassen, aber nicht den Rückzug antreten. Ergebnis, ich nehme nun ein anderes Antibiotika und bin, wenn es ganz schlecht läuft, auch diese Woche noch komplett ans Heim gefesselt. 
Meine Laune ist entsprechend miesepetrig oder auch quakig deluxe.

Leider ist das ‚O‘ aktuell beruflich so stark eingespannt, dass ich mich mehr oder weniger selber versorgen musste. Das hat aber auch was Gutes, denn so habe ich mal wieder festgestellt, dass man mit 20 Minuten Zeitaufwand wirklich gutes Essen zaubern kann. 

Montag, 14.07.2014

Mein erstes Antibiotika seit 6 Jahren.
Mein erstes Antibiotika seit 6 Jahren.

Dienstag, 15.07.2014

Einmal durch die Gemüseschublade und heraus kommt ein leckerer Salat. Wer krank ist, braucht schliesslich Vitamine,
Einmal durch die Gemüseschublade und heraus kommt ein leckerer Salat. Wer krank ist, braucht schliesslich Vitamine.

Mittwoch, 16.07.2014

Der Gemüseladen hatte Spinat, also gab es am Abend eine würzige Kartoffel-Spinat Pfanne. Scharf sollte den Bakterien Feuer unterm Hintern machen.
Der Gemüseladen hatte Spinat, also gab es am Abend eine würzige Kartoffel-Spinat Pfanne.
Schön scharf, denn ich wollte den Bakterien ordentlich Feuer unterm Hintern machen.

Donnerstag, 17.07.2014

Was macht man, wenn man krank ist, man sitzt im Schatten und beobachtet die Bienen in den Pflanzen. Langweilig und doch irgendwie schön.
Was macht man, wenn man krank ist, man sitzt im Schatten und beobachtet die Bienen in den Pflanzen. Langweilig und doch irgendwie schön.

Freitag, 18.07.2014

Vor Wochen habe ich NanaMinze gepflanzt, nun gab es endlich Limonana. Eisgekühlt eine super Erfrischung!
Vor Wochen habe ich NanaMinze gepflanzt, nun gab es endlich Limonana. Eisgekühlt eine super Erfrischung!

Samstag, 19.07.2014

Am Ende bleibt die Küche bei 30° und mehr natürlich kalt.
Am Ende bleibt die Küche bei 30° und mehr natürlich kalt. Ein Hoch auf vorgebackenes und eingefrorenes Wurzel-Brot.

Sonntag, 20.07.2014

Tscha, wenn der Lieblingsmann in der Küche steht....
Tscha, wenn der Lieblingsmann in der Küche steht….

So, nun drücke ich mir alle Daumen, dass ich spätestens nächste Woche auch endlich diesen tollen Sommer geniessen kann, von dem mir soviel berichtet wird.

 

 

Kommentar verfassen