Rosenkohl Quiche

Erwähnte ich schon, dass Rosenkohl zu meinen allerliebsten Gemüsesorten zählt? Ich werde beim Putzen zwar jedes Mal verrückt, freue mich aber umso mehr über den Rosenkohl der am Ende auf meinem Teller landet. Von meinem RosenkohlRagout könnte ich mich bestimmt eine Woche lang ernähren, bis es mir aus den Ohren wieder raus kommt 🙂 

Vor ein paar Wochen habe ich eine neue Quicheform* erstanden, diese wollte ausprobiert werden und so habe ich uns eine Quiche mit im Ofen gegartem Rosenkohl gezaubert. Ergebnis des Experiments: eine 24er Quiche Form ist für 2 Personen die perfekte Grösse, im Ofen gegarter Rosenkohl ist einfach grossartig und diese RosenkohlQuiche ist fantastisch 🙂

Zutaten für eine 24er Form:

  • 200 Gramm Mehl (550er)
  • 100 Gramm kalte Butter
  • Prise Salz
  • 50 ml kaltes Wasser
  • 500 Gramm Rosenkohl
  • 100 ml Sahne
  • 50 Gramm Bergkäse
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer und Muskat

Rosenkohl Quiche

Zubereitung:

Ich bin ja faul, daher lasse ich meine Kenwood* aus Mehl, Butter und Salz einen krümeligen Teig kneten und gebe dann das Wasser zu bis ich einen festen Teig habe (manchmal reichen auch 40 ml bis der Teig bindet). Der Teig wird in Frischhaltefolie gewickelt und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen, Rosenkohl putzen (schlechte Blätter ab, grosse Köpfe halbieren, die kleinen Köpfe am Strunk einschneiden) und in einen kleinen Bräter mit Deckel geben (eine Auflaufform mit Deckel tut es auch). Ein wenig Butter zugeben, salzen, Deckel drauf und  für 20 Minuten im Ofen garen lassen.

Die Quiche Form buttern, den Teig aus dem Kühlschrank holen und ausrollen. Die Form mit dem Teig auskleiden, mit einer Gabel Löcher in den Boden stechen. Wenn der Rosenkohl seine Zeit im Ofen verbracht hat kommt die QuicheForm für 10 Minuten in den Ofen (2ter Einschub von unten).

Die Sahne mit Eiern und Käse vermengen, anschliessend mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Rosenkohl auf den vorgebackenen Boden geben, die Sahne-Ei-KäseMischung über den Rosenkohl geben und die Quiche für 30 Minuten in den Ofen geben.

Aus dem Ofen holen ein wenig abkühlen lassen und dann geniessen.

Rosenkohl aus dem Ofen

* = Affilate Links

9 Gedanken zu „Rosenkohl Quiche

  1. Ah, ich hab sie ja schon bewundert – vielen Dank für das schöne Rezept. Ich liebe Rosenkohl auch sehr – egal ob roh, gedünstet, gebraten oder eben in einer Quiche. Leider sieht nur mein Mann das nicht so, deswegen gibt es ihn nicht so oft bei uns.

    Viele Grüße,
    Maja

    1. Oh Maja, ich habe Dich aus dem Spam Ordner gefischt 🙁 Das ist bestimmt passiert weil da steht, dass Dein Mann kein Rosenkohl mag 😉
      Ich liebe Rosenkohl sehr, leider ist die Saison quasi schon wieder vorbei, vielleicht kannst Du Deinen Mann ja in der nächsten Saison bekehren 🙂

  2. I <3 Rosenkohl! Schon immer! Wobei ich das Putzen sehr mag, hat was meditatives, meine Hände wissen was sie machen müssen, ich brauch da nicht großartig drüber nachdenken. Toll 🙂
    Die Quiche wird es definitiv noch geben!

Kommentar verfassen