rustikale Weizenbrötchen mit Übernachtgare

Einige werden sich vielleicht wundern: ‚Häh? Die sehen ja aus wie die Morgenbrötchen und die Zutaten sind doch auch identisch, oder?‘
Nein, sind sie nicht, aber sie sind sich ähnlich. In diesem Fall wird über Nacht ein Vorteig angesetzt, aus den Zutaten wird am nächsten Morgen dann der Teig für die Brötchen geknetet, die Brötchen kommen für 3 Stunden in den Kühlschrank und werden dann gebacken. Geschmacklich finde ich sie noch besser als die Morgenbrötchen 🙂 

Ihr benötigt keinen Sauerteig, etwas Hefe und Zeit reichen um, für den Brunch oder das verspätete Frühstück, am nächsten Tag köstliche Brötchen zu zaubern.

Zutaten für 8 Brötchen:

  • 200 Gramm Weizenmehl (550er)
  • 200 Gramm Wasser
  • 0,2 Gramm Hefe
  • 250 Gramm Weizenmehl (550er)
  • 50 Gramm Roggenmehl (1150er)
  • 120 Gramm Milch mit 3,5% Fett und 20 Gramm Milch (separat abgemessen)
  • 10 Gramm Salz
  • 4 Gramm Hefe
  • 6 Gramm Olivenöl

rustikales Weizenbroetchen / www.friesikochtundbackt.com

Zubereitung:

Aus 200 Gramm Mehl, 200 Gramm Wasser und 0,2 Gramm Hefe den Vorteig anrühren. Diesen in einer Schüssel mit Deckel für 20 Stunden reifen lassen. Der Teig sollte nach den 20 Stunden ordentlich aktiv sein (siehe Foto)

Nach den 20 Stunden den Vorteig zusammen mit 250 Gramm Weizenmehl, 50 Gramm Roggenmehl, 4 Gramm Hefe und 120 Gramm Milch in der Küchenmaschine, bei niedrigster Stufe 5 Minuten kneten lassen, anschliessend weitere 5 Minuten auf zweiter Stufe kneten lassen, bis sich der Teig vom Boden löst. 5 Minuten weiter kneten lassen und die 20 Gramm Milch während der Knetzeit tröpfchenweise zugeben, 2 Minuten weiter kneten lassen und das Olivenöl tröpfchenweise zugeben. Nun noch das Salz in den Teig geben und weitere 2 Minuten kneten lassen. An dieser Stelle ein Hoch auf Küchenmaschinen und ein zweifaches Hoch auf den Timer an meiner Kenwood KMM 040 Küchenmaschine*, der macht solche Knetrunden erträglicher.

Den Teig in eine luftdichte Box (ich nutze diese: EMSA clip & close*) geben und bei 24° eine Stunde gehen lassen. Den Teig aus der Box holen, durchkneten und 8 etwa gleich grosse Teiglinge abstechen. Aus den Teiglingen formt ihr Teigzylinder. Das macht ihr wie in diesem Video, allerdings nur bis Minute 1:16. Die Teiglinge mit dem Schluss nach unten auf auf ein bemehltes Backpapier, Bäckerleinen oder ähnliches legen. Die Teiglinge für 3 Stunden im obersten Fach im Kühlschrank (dort sollten ca. 10 Grad herrschen) reifen lassen.

rustikale Weizenbrötchen Gare Kühlschrank

Den Ofen auf 230° (Ober- und Unterhitze) vorheizen, die Teiglinge vorm Backen umdrehen (so dass der Schluss oben ist) und mit Schwaden (ich heize auf dem Ofenboden eine Edelstahlschüssel mit auf und gebe in diese etwas Wasser wenn die Brötchen in den Ofen kommen) für 10 Minuten backen lassen. Nach 10 Minuten die Ofentür öffnen um die Schwaden abzulassen, die Temperatur auf 210° reduzieren und weitere 10 Minuten backen lassen. 5 Minuten vor Ende könnt ihr die Ofentür einen Spalt öffnen, das sorgt für eine schöne Kruste 🙂
Was beim Kuchen die Stäbchenprobe ist, ist bei Brot und Brötchen die Klopfprobe. Wenn die Backwaren hohl klingen sind sie fertig.

rustikale Weizenbrötchen / www.friesikochtundbackt.com

Ich friere auch diese Brötchen ein und lasse sie aufgetaut bei 190° für 3 Minuten aufbacken. So gibt es immer warme Brötchen zum Frühstück 🙂

Quelle: Brotbackbuch von Lutz Geißler*
* = Affiliate Link

Ich reiche diese köstlichen Brötchen mit Freuden zur aktuellen ‚Ich backs mir‘ Aktion ‚Frühstück‘ ein. 

2 Gedanken zu „rustikale Weizenbrötchen mit Übernachtgare

  1. Die sehen richtig lecker aus! Danke für das tolle Rezept, werde ich bestimmt bald ausprobieren 🙂 Mit Salat und Tomaten drauf bestimmt ein einfaches aber leckeres Gericht!

    Viele Grüße aus Stubaital Neustift 🙂

Kommentar verfassen