Möhren-Couscous Bratling

Die Winterküche ist ja an manchen Tagen etwas träge, der Sommer macht es einem so schön einfach sich saisonal zu ernähren. Da braucht man gar nicht gross überlegen, man nimmt ein Kilo sonnengereifter Tomaten, zupft ein paar Blätter Basilikum, schneidet eine Schalotte fein, vermengt alles mit Essig & Öl, röstet Brot und hat ein perfektes Abendessen. 

Im Winter tue ich mich da etwas schwerer, ich grübel viel mehr was ich so kochen könnte, am Ende schmeckt es natürlich auch immer, aber der Weg zum Essen ist schon komplizierter.
Ok, ich muss zugeben, dass ich es mir auch extra schwer mache, es gibt keine Paprika, keine Auberginen, keine Tomaten, keine Zucchini etc. Nur die Landgurke ist in unserem Haushalt ein geduldeter Gast, der aus Spanien in unseren Kühlschrank wandern darf..

Vor 2 Wochen habe ich ein Rezept für Möhren-Couscous Bratlinge getestet und war von dem Ergebnis so begeistert, dass ich Euch teilhaben lassen muss 🙂

Die Bratlinge schmecken am nächsten Tag im Büro auch noch super, also macht ruhig ein paar Bratlinge mehr 😉

Zutaten für 9 Bratlinge / 3 Personen:

  • 125 Gramm Couscous (Instant / Ich: Vollkorn)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 250 Gramm Möhren grob geraspelt
  • 1/2 TL Thymian getrocknet
  • 1 TL Currypulver (mild)
  • 1 Ei
  • 1 EL Magerquark
  • 1 TL Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Bratöl

Couscous Moehren Bratling // vegetarisch // www.friesikochtundbackt.com

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous geben, umrühren, abdecken und 10 Minuten quellen lassen.

In einer Pfanne die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten, die Möhren zugeben und 3 Minuten weiter braten lassen, die Mischung mit dem Curry bestreuen, umrühren und kurz mitbraten lassen. Thymian zugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Das Gemüse zur Seite stellen und etwas auskühlen lassen.

Den Ofen auf 150° (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Couscous, Gemüsemischung, Magerquark und Ei in einer Schüssel zu einer Masse verkneten. Aus der Masse nun Bratlinge formen (nasse Finger/ Hände machen das formen einfacher). In einer Pfanne Öl erhitzen (mittlere Hitze) und darin die Bratlinge von jeder Seite 3 Minuten braten lassen und anschliessend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech (2ter Einschub von unten) für 15 Minuten in den heissen Ofen geben.

Während die Bratlinge im Ofen garen könnt ihr einen Salat machen (bei uns gab es Portulak, Gurke und Möhre in Apfel-Dressing) und einen Kräuterquark herstellen.

Quelle: Essen & Trinken - Für jeden Tag 04/2009

 

Ein Gedanke zu „Möhren-Couscous Bratling

Kommentar verfassen