Werbung: vegane Erbsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Werbung….? Ja, Werbung, wobei eigentlich ist es eine Liebeserklärung, denn ich bin in ein Monster verliebt.
Er ist gefährlich, neigt zu Explosionen, macht viel Dampf und ist nicht kontrollierbar.

Zumindest war er so vor 20 Jahren. Als Hausfrauen Apfelmus im Schnellkochtopf gemacht haben und sich im Anschluss ein neues Gesicht leisten mussten.
Die Quelle zu dieser Erkenntnis ist wie so oft das Internet – Ich werte es als urbane Legende, wobei es aber ja schon Gründe haben muss, dass in der Bedienungsanleitung heute explizit darauf hingewiesen wird, dass der Schnellkochtopf nicht zur Herstellung von Apfelmus geeignet ist. Oder?

Die aktuelle Version der Schnellkochtöpfe von Fissler verfügt über diverse Sicherungen und Hilfestellungen, gepaart mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung kann eigentlich nichts passieren. Die Verriegelungsanzeige zeigt an, ob der Topf ordentlich verschlossen ist und verhindert ein Öffnen des Topfs unter Druck. Über die Kochkrone lässt sich die Garstufe einstellen und dank der Ampelfunktion (der integrierten Kochanzeige) kann man sehen, wie hoch der Druck im Topf ist. Wenn der Druck zu hoch ist, wird über die Kochkrone Dampf abgelassen.

Ampel Druckventil Schnellkochtopf Fissler

Bleibt die Frage was man im Jahr 2015 mit so einem Schnellkochtopf anstellt? Rouladen und Gulasch sind auf meinem Speiseplan nicht zu finden und ich habe auch keine ausgeprägte Schwäche für Rotkohl.

Wer mir bei Instagram folgt, weiss von meiner sehr ausgeprägten Schwäche für Suppen und Hülsenfrüchte, hinzu kommt dass ich eine verplante Chaotin bin, die gerne vergisst die getrockneten Hülsenfrüchte über Nacht einzuweichen oder einfach den Speiseplan spontan über Kopf wirft, was auch uneingeweichte Hülsenfrüchte zur Folge haben kann.

Im Schnellkochtopf sind uneingeweichte Hülsenfrüchte tatsächlich in 45 Minuten gar, Suppen benötigen 6 – 8 Minuten bis sie auf dem Teller landen, Kartoffeln sind in 9 Minuten fertig, Milchreis ist in 10 Minuten fertig um die Seele zu streicheln (Seele streicheln ist ja oft auch so eine Sache die nicht planbar ist).

Zugegeben, beim ersten Versuch habe ich in der Küchenecke gestanden und aus sicherer Entfernung das Treiben beobachtet und es ist (fast) nichts passiert… Wir mussten danach nicht  streichen, ich darf mein Gesicht behalten und auch sonstige Verbrennungen sind ausgeblieben. Statt Verbrennungen hatte ich leider angebrannte Linsen im Topf, weil ich die Anleitung nicht richtig gelesen hatte (erwähnte ich schon, dass ich eine Chaotin bin?) und ich kann Euch sagen, dass reinigen war nicht so schön… Wenn Euch das auch mal passieren sollte: Backofenspray über Nacht und/oder eine SodaMischung aufkochen und ein paar Stunden einwirken lassen.

Kidneybohnen aus dem Schnellkochopf

Trotz der anfänglichen Skepsis und der Linsen war es Liebe auf die erste Suppe. Er wohnt nun 3 Wochen bei uns, hat viele Suppen gekocht und auch der Mitesser, der mit „Was sollen wir damit?“ oder „Das ist so 80er“ zeterte, ist langsam überzeugt.

In einem Punkt sind wir uns einig: die 4,5 L Version ist für uns Suppenkaspar eigentlich zu klein, denn bei schäumenden und quellenden Suppen liegt die max. Befüllung bei 1/2, also 2 Litern, bei ’normalen‘ Suppen bei 2/3 also 3 Liter und bei Bohnen sogar nur bei 1/3 also 1,5 Liter.
Wenn man sich daran nicht hält, hat man eine angebrannte Linsensuppe 😉

vegane Linsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Wenn man aber alles nach Anleitung macht erhält man z.B. eine köstliche Erbsensuppe, die ein wenig schmeckt wie die von Oma, nur ohne Bauchspeck und Wursteinlage 🙂

Bitte haltet Euch an die Anleitung Eures Schnellkochtopfes, meine erwähnten Einstellungen und Kochzeiten beziehen sich auf den von mir verwendeten 'Fissler Vitavit Premium mit 4,5 Litern'

Zutaten für 1,5 Liter Suppe:

  • 100 Gramm getrocknete, ungeschälte Erbsen
  • 100 Gramm getrocknete Schälerbsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 100 Gramm Lauch (geputzt und in Scheiben geschnitten)
  • 160 Gramm Möhren (geputzt und gewürfelt)
  • 40 Gramm Staudensellerie (geputzt und gewürfelt)
  • 140 Gramm fest kochende Kartoffeln (geputzt und gewürfelt)
  • 1 Speisezwiebel ( geputzt und gewürfelt)
  • Petersilie
  • Gemüsebrühpulver (Bio ohne Hefe oder selbst hergestellt) für 1 Liter

vegane Erbsensuppe wie von Oma aus dem Schnellkochtopf

Zubereitung:

Piment und Pfeffer in einen Teebeutel oder Teesieb geben. Die Erbsen (nicht die Schälerbsen) mit einem Liter Wasser, dem Lorbeerblatt und dem Teebeutel in den Schnellkochtopf geben. Ankochen auf Stufe 2 (116°C / 75 kpa Betriebsdruck), wenn der Druck erreicht ist (Grüne anzeige der Ampelfunktion) die Temperatur reduzieren und 15 Minuten kochen lassen.

Den Dampf gemäss Anweisung ablassen, die Schälerbsen zugeben (wenn nötig noch Wasser zugeben) und wieder Ankochen auf Stufe 2 und wenn der Druck erreicht ist die Temperatur reduzieren und 30 Minuten kochen lassen.

Den Dampf ablassen und Lauch, Möhren, Kartoffeln, die 1/2 Speisezwiebel und das Gemüsebrühpulver zugeben. Das Gemüse sollte von Wasser bedeckt sein, falls nötig also noch Wasser zugeben. Den Topf schliessen, ankochen, Temperatur reduzieren und 6 Minuten kochen lassen.

In einer Pfanne die zweite Hälfte der Zwiebel in etwas Öl gold gelb braten lassen.

Noch mal Dampf ablassen, die Suppe abschmecken, in Teller anrichten und mit gebratener Zwiebel und Petersilie bestreut servieren.

Dampf ablassen am Schnellkochtopf

Fazit: Schnellkochtöpfe sind für Veganer und Vegetarier sehr gut geeignet und neben bei ist Schnellkochtopfen so aktuell wie nie und mit unserer schnell lebigen Zeit wunderbar kompatibel.

Der Schnellkochtopf wurde mir freundlicher Weise von Fissler zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel spiegelt meine persönliche Meinung wieder, auf den Inhalt hat Fissler keinen Einfluss genommen.

Ein Gedanke zu „Werbung: vegane Erbsensuppe aus dem Schnellkochtopf

  1. Ich koche schons seit Jahren mit Dampfkochtopf und er ist noch nie explodiert. Okay, ich habe auch noch nie Apfelmus darin gemacht. Ich glaube ich werde es auch nicht ausprobieren. 😉

Kommentar verfassen