Bulgur-Lauch Bratling

Ich bin ja sehr skeptisch, wenn es um fleischlose Ersatzprodukte geht, die aussehen wie Fleisch. In den meisten Fällen überkommt mich ein Ekel und das Ersatzprodukt bleibt unberührt auf dem Teller. Mit nachgemachten Garnelen, Schnitzel oder halben Hähnchen kann man mich also gut quer durch die Stadt jagen.
Für Bratlinge aus Gemüse, Getreide und/oder Hülsenfrüchten kann man mich dafür durch die halbe Stadt locken 🙂 Ich bin ja auch offiziell süchtig nach Burgern.

Vor einiger Zeit bin ich beim Archivieren meine Kochzeitschriften auf ein Rezept für Bulgur-Lauch Bratlinge gestossen. Die wurden schnell nachgemacht, dazu gab es Kartoffelpü und eine Lauchsosse. Köstlich.

Zutaten für 6 – 8 Bratlinge

Bratlinge:

  • 280 Gramm Lauch
  • 100 Gramm Bulgur
  • 2 Schalotten /ca. 60 Gramm (fein gewürfelt)
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 kleine Chili (fein gewürfelt)
  • 20 Gramm Petersilie (fein gehackt)
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 30 Gramm Parmesan (fein gerieben)
  • 30 Gramm Semmelbrösel / Paniermehl
  • 150 ml Gemüsebrühe

Sosse:

  • 20 Gramm Butter
  • 20 Gramm Mehl
  • 50 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 Schalotte

BulgurLauch Bratling mit Pü und Sosse // www.friesikochtundbackt.com

Zubereitung:

Den Lauch putzen und in feine Scheiben schneiden (weiss und dunkel getrennt voneinander in Schüsseln tun). 3 EL Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten und Chili darin glasig dünsten, Bulgur und die hellen Lauchstreifen zugeben und eine Minute mitbraten lassen, Tomatenmark zugeben, nach 30 Sekunden alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und umrühren.  Den Herd ausschalten, den Topf mit dem Deckel schliessen und alles 20 Minuten ruhen lassen, damit der Bulgur quellen kann.
Die Masse anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie, Parmesan, Eigelb, Zitronensaft und die Semmelbrösel unterrühren. Die Masse anschliessend noch probieren und ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse die Buletten formen. Diese entweder sofort braten oder kalt stellen und später braten.

Für die Sosse habe ich mich für eine klassische Mehlschwitze entschieden:
20 Gramm Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen, Schalotten zugeben und glasig dünsten lassen, mit Mehl bestäuben und nach 2 – 3 Minuten unter ständigem rühren mit Sahne und Milch ablöschen. 10 – 15 Minuten köcheln lassen (bis die Sosse die gewünschte Konsistenz hat).

Die dunklen Lauchstreifen in kochendem Salzwasser eine Minute blanchieren, abtropfen lassen, in die Sosse gegeben, fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Buletten werden bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 4 Minuten gebraten.

Dazu passt Kartoffelpü ganz grossartig.

BulgurLauch Bratling

Abgewandelt nach: Essen & Trinken - Januar 2012

3 Gedanken zu „Bulgur-Lauch Bratling

Kommentar verfassen