Süchtig machende Baked Beans

Baked Beans nach 'Auf die Hand'

Wie ich ja schon in der kürzlich veröffentlichten Rezension von ‚Auf die Hand‚ erwähnte, bin ich süchtig nach dem Baked Beans Rezept aus dem Kochbuch.
Das skurile daran ist, dass ich mir sicher war, dass ich keine getrockneten Bohnen mag und Baked Beans schon gar nicht. Dieses Bohnen in Tomatensosse sahen auf den Dosen in den Geschäften aber auch immer seltsam und wenig appetitlich aus. Warum ich mich dazu hab hinreissen lassen, das Rezept zu probieren, weiss ich nicht mehr. Aber am Ende ist es gut so, denn wie 
bereits erwähnt: Ein Leben ohne diese Baked Beans ist möglich, aber sinnlos.

Huevos Rancheros - auf die Hand
Huevos Rancheros mit Baked Beans

Zutaten für viele, viele Baked Beans (sollte so für 4 – 6 Personen reichen):

  • 250 gr. getrocknete weisse Cannelini Bohnen
  • 1 Gemüsezwiebel – fein gewürfelt
  • 50 Gramm getrocknete Tomaten in Öl – fein gewürfelt
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 2 EL Paprikapulver (edelsüss)
  • 1 – 2 Messerspitzen Räucherpaprika (Pimenton de la vera)
  • 500 Gramm Tomaten aus der Dose (stückig)
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1- 2 Knoblauchzehen – fein gewürfelt
  • 1 Apfel
  • Rotweinessig
  • Senf
  • Tabasco
  • Salz
  • 4 EL Öl zum Braten

Zubereitung:

Die getrockneten Bohnen müssen über Nacht einweichen.

Am nächsten Tag einen grossen Topf auf den Herd stellen, Öl in dem Topf erhitzen. Gemüsezwiebel & Tomaten zugeben und glasig dünsten lassen. Bohnen zugeben, alles mit Pimenton de la Vera, Paprikapulver und dem Rohrohrzucker bestäuben. Anschliessend die stückigen Tomaten, samt Gemüsebrühe und Lorbeerblatt mit in den Topf geben und alles ca. 90 Minuten köcheln lassen.

Nach 90 Minuten den Apfel in den Topf reiben und die Knoblauchzehen zugeben. Alles 80 Minuten (ohne Deckel) auf niedriger Temperatur, weiter köcheln lassen. Zum Schluss sollten die Bohnen in einem dicklich eingekochten Sud liegen und sehr, sehr verführerisch riechen.

Die Bohnen mit 1-2 Spritzern Rotweinessig, 1 – 2 EL Senf, Tabasco und Salz abschmecken.

Wie bereits erwähnt bin ich süchtig und kann nicht existieren ohne ein Glas Baked Beans im Vorratsregal stehen zu haben. Man kann die Bohnen nämlich sehr gut zum Frühstück essen, oder als vegetarische Huevos Rancheros, oder man füllt Quesedillas mit den Bohnen, oder man isst sie nach einem stressigen Arschlochtag Abends auf Brot mit Ei und ist mit dem Tag wieder versöhnt.

Weil dem so ist, mache ich die doppelte Menge in meinem grossen Bräter und koche die Bohnen dann in Portionen ein. Dafür gebt ihr die Bohnen in gereinigte Gläser (ich nehme nur noch Weck Gläser, weil man die so schön stapeln kann) und kocht diese entweder im Topf oder im Ofen ein. Wie das geht steht hier *klick*

Allerdings müssen Hülsenfrüchte 90 Minuten bei 100 Grad eingekocht werden. Das ist wichtig, sonst fliegen sie Euch um die Ohren 😉

Quesedillas mit roten Bohnen, Saurer Sahne, Spinat und Gouda
Quesedillas mit Baked Beans & Spinat
Quelle: Auf die Hand von Stevan Paul

5 Gedanken zu „Süchtig machende Baked Beans

Kommentar verfassen