Zucchini Feta Puffer

Da ich seit Monaten tapfer für’s Büro mit- bzw. vorkoche, bin ich immer auf der Suche nach Bürotauglichen Gerichten fernab von Stulle und Suppe. Im Internet bin ich über ein Rezept für  Zucchini Puffer gestolpert. Statt Ricotta habe ich cremigen Kuhbeta aus Dänemark verwendet und war von dem Ergebnis begeistert.
Den Feta bekommt man, in Bremen auf dem ‚Wochenmarkt
Domshof‘ oder Samstags auf dem ‚Wochenmarkt in Borgfeld‘, am Stand von Mehdi. Ich gehöre zu den Stammkunden, ihr solltet ihn mal besuchen und ein paar Oliven, Feta und / oder Cremes mitnehmen. So, köstlich! Ich bin süchtig nach den Oliven in MangoChutney, schwarzen Oliven in Kräutern und dem scharf eingelegten Feta.

Zucchini Feta Bratling

Aber zurück zu den Puffern, die haben sich im Büro mit Zaziki, Oliven und einem Salat sehr gut gemacht.

Zutaten:

  • 200 Gramm Zucchini grob geraspelt
  • 100 Gramm cremiger Feta
  • 3 EL Parmesan gerieben
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Die Zucchini mit Feta, Ei, Parmesan und Mehl vermengen, mit Salz & Pfeffer würzen und kurz quellen lassen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, den Teig mit einem Esslöffel in kleinen Portionen in die Pfanne geben und von beiden Seiten ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten lassen. Auf einem Küchenkrepp ablegen und die restliche Masse genauso verarbeiten.

Wenn ihr die Bratlinge gleich essen wollt, haltet die gebratenen Puffer im Ofen bei 100° warm, bis alle fertig gebraten sind.

Ich habe aus dem Teig 6 Bratlinge bekommen und habe diese im Büro lauwarm gegessen.

Die Kombi mit dem Salat, Oliven und Zaziki war sehr, sehr passend.

Abgewandelt nach: Zucchinipuffer mit buntem Tomatensalat

2 Gedanken zu „Zucchini Feta Puffer

Kommentar verfassen