Schlagwort-Archive: Hülsenfrüchte

Weintrauben-Chicorée Salat mit Linsen

Ich weiss ja nicht wie es Euch so geht, aber trotz meines Daseins als Vegetarier, gibt es so einige Gemüsesorten, die es noch nicht in meine Küche geschafft haben. Als hätte Clara das geahnt, hat sie die Gemüse Expedition ins Leben gerufen und als Januar Thema den Chicorée ausgewählt.

Puh, Chicorée – echt jetzt? Nee, Clara lass mal bleiben, der ist so lichtempfindlich – wo soll ich den denn auch lagern, im Kühlschrank brennt doch immer ein Licht – und ausserdem ist der so bitter. 

Dann fiel mir ein, dass meine Mutter bei unserem letzten Besuch Chicorée mit einer Paste gefüllt hatte und ich das gar nicht mal so unlecker fand. Und dann ging es los, überall sind mir plötzlich Chicorée Rezepte in meine Streams gehüpft. Dabei war viel leckeres Zeug, unteranderem ein Weintrauben-Chicorée Salat mit Linsen, der super schnell gemacht ist, wenn man die Linsen am Tag vorher schon mal vorkocht. 

Was soll ich sagen, hier kommt mein Beitrag zur Gemüse Expedition und die Premiere des Chicorées in meiner Küche.

Weintrauben Linsen Salat mit Chicoree

Zutaten für 3 Portionen

  • 250 Gramm Berg Linsen
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 3 El Zitronensaft
  • 200 Gramm Joghurt (3,5%)
  • 2 EL Senf (ich hatte groben Senf, ihr könnt aber auch Dijon nehmen)
  • 3 El Traubenkernöl (ich hatte kaltgepresstes)
  • 250 Gramm blaue Weintrauben kernlos (halbiert)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 Chicorée (halbiert, Strunk entfernt und in feine Streifen geschnitten)
  • Salz & Pfeffer

Weintrauben-Chicoree Salat mit Linsen

Zubereitung:

Die Linsen in der Gemüsebrühe gem. Anleitung kochen, abgiessen und auskühlen lassen.

Aus Zitronensaft, Joghurt, Senf und dem Traubenkernöl ein Dressing mischen. Das Dressing schmeckt echt etwas fies pur, bildet aber eine grossartige Kombi zu den erdigen Linsen, also nicht verzweifeln, das muss so.

Die Linsen und den Chicorée mit dem Dressing vermengen, mit Salz & Pfeffer abschmecken  und mit Weintrauben und Schnittlauch garnieren.

Fertig.

Das dauert max. 15 Minuten inkl. Schnippeln und ist voller gesunder Inhaltsstoffe. Chicorée ist dank seiner Bitterstoffe ganz toll für den Magen-Darm Trakt, Linsen sind voller Eiweiss und Senf ist gut gegen Erkältung (sagt man…).

Im Original kommen noch Walnüsse auf den Salat, die fand ich aber unnötig und würde sie weglassen. Ihr könnt sie aber natürlich gerne dazu tun.

Quelle: Schrot & Korn

Möhren-Kartoffel-Kichererbsen Eintopf mit Orangen-Koriander-Brösel Topping

Moehren Kichererbsen Tomaten Eintopf

Es gab Zeiten in denen mochte ich keine Hülsenfrüchte, zumindest dachte ich das. Suppen & Eintöpfe fand ich auch nicht so richtig Klasse, weil ich immer in der komischen Annahme war, dass ich davon nicht satt werden würde. Damals dachte ich auch, ich könnte ohne Fleisch nicht leben und siehe da, es geht völlig problemlos 🙂
Ja, so ändern sich die Zeiten, heute liebe ich Hülsenfrüchte und eine Suppe oder ein Eintopf gehört für mich einfach zum Herbst dazu. Wenn es draussen grau ist und die Regentropfen an das Fenster klopfen ist ein wärmender Eintopf doch genau das Richtige.

Das Rezept für diesen Eintopf habe ich in einer alten Essen & Trinken Ausgabe gefunden.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 600 g vorwiegend festkochende Kartoffeln (geputzt in 2 cm große Würfel geschnitten)
  • 400 g Möhren (geputzt und in 1 cm große Würfel geschnitten)
  • 60 g Schalotten (in feine Ringe geschnitten)
  • 2 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 1 rote Chili (geputzt eine kleine Würfel geschnitten)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmelsaat
  • 2 Teelöffel geräuchertes edelsüßes Paprikapulver
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kichererbsen (400g)
  • 140 g Ciabatta (circa sechs Scheiben)
  • 1 Bio Orange (Schale gerieben + 100 ml Saft)
  • 15 g Koriander (Blätter grob gehackt)
  • 1 Flasche passierte Tomaten (690 g)
  • 2 Teelöffel Agaven Dicksaft
  • Salz

Moehren Kichererbsen Tomaten Eintopf

Zubereitung:

In einen großen Topf bei mittlerer Hitze drei Esslöffel Öl erhitzen, darin die Schalotten bei mittlerer Hitze glasig dünsten lassen. Knoblauch, Chili und Kreuzkümmel kurz mit dünsten, anschließend Möhren und Kartoffeln unterrühren und auch mitdünsten lassen (ca. 5 Minuten). Paprikapulver darüber streuen, Brühe zu geben, aufkochen und abgedeckt bei milder Hitze circa 20 Minuten köcheln lassen. Die Kichererbsen abtropfen lassen und abspülen.

Für das Topping das Brot in der Küchenmaschine zerkleinern oder mit einem Messer fein hacken. Die restlichen 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Brotkrümel darin für circa 5 Minuten goldbraun rösten lassen und anschließend abkühlen lassen.
Die Korianderblätter und die Orangenschale unter die abgekühlten Brotkrümel mischen.
Den Orangensaft, die passierten Tomaten und die Kichererbsen unter den Eintopf rühren, aufkochen lassen, mit Salz und AgavenDicksaft abschmecken.

Den Eintopf mit dem Orange Koriander Bröseln bestreuen und servieren.

 Moehren Kichererbsen Tomaten Eintopf mit Ciabatta-Koriander-Oran

Quelle: Essen & Trinken 03/2014

vegane gebackene Riesenbohnen

Riesenbohnen Auflaufform mit Teller

Aufgepasst, es kommt DAS Rezept, denn…

Hallo, ich bin Friesi und süchtig nach den gebackenen Riesenbohnen aus ‚Immer schon vegan‘. Ich fände es toll, wenn Du das Rezept austestest und wir eine Selbsthilfegruppe gründen könnten. Wobei, eigentlich möchte ich von dieser Sucht gar nicht geheilt werden…!

Das Rezept ist relativ simpel, die Zutaten gibt es das ganze Jahr über und es macht, mich, immer sehr glücklich. Dazu ein frisches Brot, ein paar Oliven und etwas Feta und das Abendessen ist ein Highlight. Beim letzten Mal habe ich die hübsche altrosa Auflaufform genommen, weil ich die Bohnen endlich fotografieren wollte… Tja… Der Ofen musste danach gereinigt werden. Mittlerweile habe ich die Form in einer  grösseren Variante. So steht dem Genuss der Riesenbohnen nichts mehr im Wege.

Ich habe das Rezept mittlerweile an unseren 2 Personen Haushalt angepasst, es weicht minimal vom Original ab.

Riesenbohnen Riess Auflaufform

 Zutaten für 3 – 4 Portionen:

  • 300 Gramm getrocknete, weisse Riesenbohnen
  • 2 Zwiebeln (ca. 200 Gramm)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Möhre
  • 1 Bund Petersilie – ein Paket TK Petersilie tut es auch
  • 100 ml gutes Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 680 ml Polpa
  • Prise Zimt
  • Salz & Pfeffer

Riesenbohnen Teller mit Beilagenbrot

Zubereitung:

Die Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen lassen.
Am nächsten Tag das Wasser abgiessen und die Bohnen in ausreichend Wasser für 1,5 Stunden köcheln lassen.

Ich nehme meinen Schnellkochtopf und koche die Bohnen, ohne sie eingeweicht zu haben, in reichlich Wasser für 30 Minuten, auf Stufe 2.

Während die Bohnen kochen, Zwiebeln, Möhre, Staudensellerie, Knoblauch und Zwiebeln putzen und in feine Scheiben schnippeln oder hobeln. Die Petersilie waschen & grob hacken.

Den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Die Hälfte des Olivenöls in einem ausreichend grossen Topf erhitzen, die Zwiebeln bei mittlerer Hitze für 5 Minuten im Olivenöl schmoren, bis sie weich sind. Möhren, Staudensellerie und Knoblauch zugeben und kurz mitschmoren lassen. Zucker drüber streuen, schmelzen lassen und anschliessend Oregano und Zimt zugeben. Mit Polpa aufgiessen, 10 Minuten köcheln lassen. Petersilie unterrühren und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Die gekochten Bohnen in einer ausreichend grossen Auflaufform (die Masse köchelt im Ofen) verteilen, die Sosse über die Bohnen geben und glatt streichen. Das restliche Olivenöl auf Sosse & Bohnen verteilen.

Auf dem 2 Einschub von unten für ca. 1 – 1,5 Stunden backen lassen. Die Bohnen sind fertig, wenn die Sosse eingedickt ist und die Oberfläche karamellisiert.

Kurz ruhen lassen und dann geniessen <3

Das Rezept lässt sich, für grössere Runden, auch gut verdoppeln oder verdreifachen, oder… 

Riesenbohnen Auflaufform halb

Quelle: 'Immer schon vegan' von Katharina Seiser, erschienen im Brandstätter Verlag.

 

Linsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Ihr wisst ja, ich und mein Schnellkochtopf, dass ist eine ganz grosse Liebe. Wie sollte man ein Küchengerät, welches einen schon so oft vor dem drohenden Hungertod bewahrt hat, auch nicht lieben?

Linsensuppe mag ich schon immer und ich bin froh, dass Linsensuppe von Essig lebt und nicht von Speck und Wiener Würstchen 😉 Somit ist meine Linsensuppe vegan. Nebenbei, so ehrlich muss ich sein, schmeckt sie aus dem normalen Kochtopf natürlich auch, sie braucht dann halt nur etwas länger.

Die Linsen könnt ihr nach belieben variieren. Ich finde die Mischung aus Tellerlinsen und Beluga Linsen sehr gelungen. Die Tellerlinsen werden schön weich und die Beluga Linsen behalten etwas biss. Wenn ihr noch einen Stange Lauch oder etwas Staudensellerie im Kühlschrank habt, Linsensuppe nimmt fast alles an Gemüse auf, was noch im Gemüsefach nach einer Verwendung sucht. Auf jeden Fall benötigt sie aber die nun folgenden Zutaten.

Der guten Ordnung halber: Beachtet bitte die Anweisungen Eures Schnellkochtopfes.
Ich verwende einen 4,5 Liter Vitavit Premium von Fissler*

Zutaten für 3 – 4 Teller Suppe

  • 75 Gramm Tellerlinsen
  • 150 Gramm Beluga Linsen
  • 350 Gramm Möhren – gewürfelt
  • 250 Gramm festkochende Kartoffeln – gewürfelt
  • 2 EL passierte Tomaten
  • Rotweinessig
  • Pulver für 1 Liter Gemüsebrühe (ohne Hefe… gerne Bio)

vegane Linsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Zubereitung:

Tellerlinsen mit 1 Liter Wasser in den Schnellkochtopf geben und auf Stufe 2 für 5 Minuten garen lassen. Abdampfen.

Beluga Linsen zugeben und auf Stufe 2 weitere 4 Minuten garen lassen. Abdampfen.

Das gesamte Gemüse, passierte Tomaten und das Gemüsebrühpulver zugeben, auf Stufe 2 weitere 5 Minuten garen lassen. Abdampfen.

Die Suppe mit Rotweinessig, Salz und Zucker abschmecken und anschliessend mit Kräutern servieren.

Guten Appetit!

Da heute wieder Freitag ist, freue ich nicht dass ich endlich wieder ein Rezept beim Tierfreitag einreichen kann.

tierfreitag

* = Affiliate Link

Werbung: vegane Erbsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Werbung….? Ja, Werbung, wobei eigentlich ist es eine Liebeserklärung, denn ich bin in ein Monster verliebt.
Er ist gefährlich, neigt zu Explosionen, macht viel Dampf und ist nicht kontrollierbar.

Zumindest war er so vor 20 Jahren. Als Hausfrauen Apfelmus im Schnellkochtopf gemacht haben und sich im Anschluss ein neues Gesicht leisten mussten.
Die Quelle zu dieser Erkenntnis ist wie so oft das Internet – Ich werte es als urbane Legende, wobei es aber ja schon Gründe haben muss, dass in der Bedienungsanleitung heute explizit darauf hingewiesen wird, dass der Schnellkochtopf nicht zur Herstellung von Apfelmus geeignet ist. Oder?

Die aktuelle Version der Schnellkochtöpfe von Fissler verfügt über diverse Sicherungen und Hilfestellungen, gepaart mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung kann eigentlich nichts passieren. Die Verriegelungsanzeige zeigt an, ob der Topf ordentlich verschlossen ist und verhindert ein Öffnen des Topfs unter Druck. Über die Kochkrone lässt sich die Garstufe einstellen und dank der Ampelfunktion (der integrierten Kochanzeige) kann man sehen, wie hoch der Druck im Topf ist. Wenn der Druck zu hoch ist, wird über die Kochkrone Dampf abgelassen.

Ampel Druckventil Schnellkochtopf Fissler

Bleibt die Frage was man im Jahr 2015 mit so einem Schnellkochtopf anstellt? Rouladen und Gulasch sind auf meinem Speiseplan nicht zu finden und ich habe auch keine ausgeprägte Schwäche für Rotkohl.

Wer mir bei Instagram folgt, weiss von meiner sehr ausgeprägten Schwäche für Suppen und Hülsenfrüchte, hinzu kommt dass ich eine verplante Chaotin bin, die gerne vergisst die getrockneten Hülsenfrüchte über Nacht einzuweichen oder einfach den Speiseplan spontan über Kopf wirft, was auch uneingeweichte Hülsenfrüchte zur Folge haben kann.

Im Schnellkochtopf sind uneingeweichte Hülsenfrüchte tatsächlich in 45 Minuten gar, Suppen benötigen 6 – 8 Minuten bis sie auf dem Teller landen, Kartoffeln sind in 9 Minuten fertig, Milchreis ist in 10 Minuten fertig um die Seele zu streicheln (Seele streicheln ist ja oft auch so eine Sache die nicht planbar ist).

Zugegeben, beim ersten Versuch habe ich in der Küchenecke gestanden und aus sicherer Entfernung das Treiben beobachtet und es ist (fast) nichts passiert… Wir mussten danach nicht  streichen, ich darf mein Gesicht behalten und auch sonstige Verbrennungen sind ausgeblieben. Statt Verbrennungen hatte ich leider angebrannte Linsen im Topf, weil ich die Anleitung nicht richtig gelesen hatte (erwähnte ich schon, dass ich eine Chaotin bin?) und ich kann Euch sagen, dass reinigen war nicht so schön… Wenn Euch das auch mal passieren sollte: Backofenspray über Nacht und/oder eine SodaMischung aufkochen und ein paar Stunden einwirken lassen.

Kidneybohnen aus dem Schnellkochopf

Trotz der anfänglichen Skepsis und der Linsen war es Liebe auf die erste Suppe. Er wohnt nun 3 Wochen bei uns, hat viele Suppen gekocht und auch der Mitesser, der mit „Was sollen wir damit?“ oder „Das ist so 80er“ zeterte, ist langsam überzeugt.

In einem Punkt sind wir uns einig: die 4,5 L Version ist für uns Suppenkaspar eigentlich zu klein, denn bei schäumenden und quellenden Suppen liegt die max. Befüllung bei 1/2, also 2 Litern, bei ’normalen‘ Suppen bei 2/3 also 3 Liter und bei Bohnen sogar nur bei 1/3 also 1,5 Liter.
Wenn man sich daran nicht hält, hat man eine angebrannte Linsensuppe 😉

vegane Linsensuppe aus dem Schnellkochtopf

Wenn man aber alles nach Anleitung macht erhält man z.B. eine köstliche Erbsensuppe, die ein wenig schmeckt wie die von Oma, nur ohne Bauchspeck und Wursteinlage 🙂

Bitte haltet Euch an die Anleitung Eures Schnellkochtopfes, meine erwähnten Einstellungen und Kochzeiten beziehen sich auf den von mir verwendeten 'Fissler Vitavit Premium mit 4,5 Litern'

Zutaten für 1,5 Liter Suppe:

  • 100 Gramm getrocknete, ungeschälte Erbsen
  • 100 Gramm getrocknete Schälerbsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 100 Gramm Lauch (geputzt und in Scheiben geschnitten)
  • 160 Gramm Möhren (geputzt und gewürfelt)
  • 40 Gramm Staudensellerie (geputzt und gewürfelt)
  • 140 Gramm fest kochende Kartoffeln (geputzt und gewürfelt)
  • 1 Speisezwiebel ( geputzt und gewürfelt)
  • Petersilie
  • Gemüsebrühpulver (Bio ohne Hefe oder selbst hergestellt) für 1 Liter

vegane Erbsensuppe wie von Oma aus dem Schnellkochtopf

Zubereitung:

Piment und Pfeffer in einen Teebeutel oder Teesieb geben. Die Erbsen (nicht die Schälerbsen) mit einem Liter Wasser, dem Lorbeerblatt und dem Teebeutel in den Schnellkochtopf geben. Ankochen auf Stufe 2 (116°C / 75 kpa Betriebsdruck), wenn der Druck erreicht ist (Grüne anzeige der Ampelfunktion) die Temperatur reduzieren und 15 Minuten kochen lassen.

Den Dampf gemäss Anweisung ablassen, die Schälerbsen zugeben (wenn nötig noch Wasser zugeben) und wieder Ankochen auf Stufe 2 und wenn der Druck erreicht ist die Temperatur reduzieren und 30 Minuten kochen lassen.

Den Dampf ablassen und Lauch, Möhren, Kartoffeln, die 1/2 Speisezwiebel und das Gemüsebrühpulver zugeben. Das Gemüse sollte von Wasser bedeckt sein, falls nötig also noch Wasser zugeben. Den Topf schliessen, ankochen, Temperatur reduzieren und 6 Minuten kochen lassen.

In einer Pfanne die zweite Hälfte der Zwiebel in etwas Öl gold gelb braten lassen.

Noch mal Dampf ablassen, die Suppe abschmecken, in Teller anrichten und mit gebratener Zwiebel und Petersilie bestreut servieren.

Dampf ablassen am Schnellkochtopf

Fazit: Schnellkochtöpfe sind für Veganer und Vegetarier sehr gut geeignet und neben bei ist Schnellkochtopfen so aktuell wie nie und mit unserer schnell lebigen Zeit wunderbar kompatibel.

Der Schnellkochtopf wurde mir freundlicher Weise von Fissler zur Verfügung gestellt.
Dieser Artikel spiegelt meine persönliche Meinung wieder, auf den Inhalt hat Fissler keinen Einfluss genommen.

vegetarische Saure Linsen mit Alb-Leisa Linsen

Das folgende Phänomen kennt ihr bestimmt: Man sieht ein Essen und fragt sich, warum man das so Essen sollte.
So ging es mir mit der schwäbischen Spezialität: Saure Linsen mit Spätzle. Ich habe einfach nicht verstanden, warum man Linsen mit Spätzle kombinieren sollte. Ich mag Linsen und ich mag Spätzle, aber zusammen? In ‚Deutschland Vegetarisch*‘ ist ein Rezept für besagte Spezialität und da wir aus unserem Urlaub auf der schwäbischen Alb die dort angebauten Alb-Leisa Linsen mitgebracht hatten, habe ich mich mal mutig an das Rezept gewagt. Da ich gesundheitlich angeschlagen war gab es Spätzle aus der Tüte (SKANDAL! – ruft die FoodPolizei) von ALBGold.

Ich kann Euch nun die Antwort darauf geben, warum man saure Linsen mit Spätzle ist: Weil es geht und vor allem weil es grossartig schmeckt! Neues Lieblingsessen und nachmachen dringendst empfohlen. 

Neugierig? Dann kommt hier das Rezept:

Zutaten für 4 Personen:

      • 125 Gramm Späth Alblinse II „Die Kleine“*
      • 125 Gramm Alb-Leisa Linsen – die Kleine, dunkelgrüne*
      • 1 Bund Suppengrün (fein gewürfelt / Lauch separat)
      • 40 Gramm Butter
      • 5 Gramm Mehl
      • 500 ml Gemüsebrühe
      • 30 Gramm Tomatenmark
      • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
      • 40 Gramm Rohrohrzucker
      • 150 ml trockener Rotwein (ich: Dornfelder trocken vom Weingut Isegrim)
      • 1 unbehandelte Zitrone (1 EL der Schale abgerieben)
      • 1 TL Majoran getrocknet oder 4 Zweige frisch
      • 1/2 TL Bohnenkraut getrocknet oder 2 Zweige frisch
      • 1 EL Paprikapulver edelsüss
      • 1 -3 EL Rotweinessig (alternativ Weißweinessig oder Apfelessig)

Saure Linsen nach Deutschland Vegetarisch

Zubereitung:

Die Linsen in 1,5 Liter Wasser (ohne Salz sonst werden die Linsen nur langsam gar) für 20 Minuten kochen, in einem Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen.

Währen die Linsen kochen in einem weiteren Topf die Butter schmelzen lassen, dann das gewürfelte Suppengrün (bis auf den Lauch) in der Butter goldbraun anbraten. Mit Mehl und Zucker bestreuen, Tomatenmark unterrühren und solange schmoren lassen, bis sich am Boden eine dunkelbraune Schicht gebildet hat (AROMA – AROMA, es soll nicht verbrennen!).

Mit Rotwein ablöschen, aufkochen, die Brühe langsam unterrühren und aufkochen lassen. Die Linsen, Zitronenschale und gepresste Knoblauchzehe zugeben, mit Majoran, Paprikapulver und Bohnenkraut würzen. Alles 5 Minuten köcheln lassen (ohne Deckel).

Nun den gewürfelten Lauch zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen (noch immer ohne Deckel). Mit Salz würzen und mit Essig abschmecken, (EL für EL und zwischendurch probieren)  am Ende sollten die Linsen leicht säuerlich schmecken.

Dazu isst man in Schwaben natürlich Spätzle, ausserhalb von Schwaben darf man auch Nudeln oder Kartoffeln (Bratkartoffeln kann ich mir auch vorstellen) dazu servieren 😉

Saure Linsen nach Deutschland Vegetarisch / Isegrim Wein / Alb-Leisa Linsen

Quelle: Deutschland Vegetarisch
* = Affiliate Links