Backen ohne Gluten und Laktose: Die besten Weihnachtsplätzchen-Rezepte

Auf der Suche nach leckeren Weihnachtsplätzchen-Rezepten, die auch für Hunde geeignet sind? Dann bist du hier genau richtig! Denn wir haben die besten Rezepte für glutenfreie und laktosefreie Weihnachtsplätzchen für dich und deinen Vierbeiner.

Weihnachten ist eine besondere Zeit, in der man sich mit Freunden und Familie trifft und gemeinsam leckeres Essen genießt. Auch unsere Hunde sollen an diesem Fest nicht zu kurz kommen und dürfen deshalb gerne ein paar leckere Plätzchen naschen.

Allerdings müssen wir bei der Auswahl der Rezepte einige Punkte beachten, damit unsere Hunde die Plätzchen auch vertragen. So sollten die Plätzchen glutenfrei und laktosefrei sein, da beides für Hunde schwer verdaulich ist.

Keine Sorge, es gibt mittlerweile viele tolle Rezepte für glutenfreie und laktosefreie Weihnachtsplätzchen, sodass du ganz einfach selbst welche backen kannst. Wir haben die leckersten Rezepte für dich zusammengestellt, damit du und dein Hund eine schöne Weihnachtszeit habt!

Die besten Weihnachtsplätzchen-Rezepte

Wenn es um Weihnachtsplätzchen geht, gibt es kein richtig oder falsch – nur leckere und noch leckere. Von klassischen Vanillekipferln über Zimtsterne bis hin zu Schokoladen-Walnuss-Plätzchen ist alles erlaubt, was schmeckt. Damit Sie in diesem Jahr besonders leckere Weihnachtsplätzchen backen können, haben wir hier die besten Rezepte für Sie zusammengestellt.

Die klassischen Vanillekipferl sind einfach unverzichtbar auf jedem Plätzchenteller. Dieses Rezept ist ganz einfach und schnell gemacht und die Kipferl halten sich auch noch lange frisch.

Zutaten:

250 g Mehl

125 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

200 g Butter

2 Eigelb

Zuerst werden alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischt. Dann wird die Butter in kleinen Flöckchen hinzugegeben und alles mit den Händen verknetet, bis eine mehlige Masse entsteht. Zum Schluss werden die Eigelb untergerührt. Den Teig mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit er fest wird.

Anschließend wird er auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und mit einem Glas oder Ausstecher runde Kekse ausgestochen. Die Kekse werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 10-12 Minuten gebacken. Sobald sie goldgelb sind, aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Weihnachtsplätzchen ohne Ei? Kein Problem! Mit diesem Rezept backen Sie knusprige Mandelplätzchen, die nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei sind. Die Plätzchen schmecken nicht nur gut, sie sehen mit ihrer dekorativen Zuckerglasur auch noch toll aus.

Zutaten: 1 Tasse Mandeln (gemahlene) 1/2 Tasse Rohrzucker 1 EL Kokosöl 1 Prise Salz 2 EL Wasser Dekoration: Zuckerglasur (selbstgemacht oder fertig gekauft) etwas rote Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und gut miteinander verkneten. Anschließend mit den Händen kleine Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 10-12 Minuten backen, bis die Plätzchen leicht braun sind. Sobald sie abgekühlt sind, können Sie die Glasur anrühren und die Plätzchen damit verzieren. Fertig!

Diese herrlich saftigen Schokoladen-Walnuss-Plätzchen sind etwas für alle Schokoladenfans unter uns! Die Nussigkeit der Walnüsse passt perfekt zur intensiven Schokoladenfüllung – das perfekte Weihnachtsgebäck! Und das Beste: Das Rezept ist kinderleicht! So gelingen Ihnen bestimmt auch perfekte Schokoladen-Walnuss-Plätzchen!
Zutaten:

125 g weiche Butter 75 g Zucker 1 Päckchen Vanillezucker 2 Eier 250 g Mehl 1 TLBackpulver 50 g Kakao Für die Füllung: 100 g Walnusskerne (gemahlene) 60 ml Sahne Für die Glasur: 100 g Kuvertüre (geschmolzen) Backpapier

Als Erstes werden Eier, Zucker, Vanillezucker und weiche Butter in einer Rührschüssel verquirlt, bis alles gut miteinander vermengt ist. Dann wird das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver hinzugefügt und alles zu einem glatten Teig verrührt. Den Teig anschließend 30 Minuten lang in den Kühlschrank stellen, damit er fest wird. In der Zwischenzeit können Sie schon die Füllung vorbereiten: Dafür Sahne und gemahlene Walnusskerne verrühren und beiseite stellen. Nun den Teig nochmals kurz durchkneten und portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (ca 3 mm dick). Die Teigplatten anschließend in Quadrate schneiden (ca 4×4 cm). In die Mitte jedes Quadrates etwas von der Füllung geben und dieses zu DreieckFalten – so entstehen schöne triangular Cookies . Die Platte nun 10 Minuten lang in den Tiefkühler legenum festzuwerden . In der Zwischenzeit bereits den OfenvorgeheiztemOfentemperatur von 180°C Umluft160°C Gas Stufe3 . Sobald der Teig fest istmittlerweile ,die Cookies im vorgeheizten BackofenausbakeNun für caBitte beachten 12min backofenfertige Cookies goldbraun .Ausklingeln lassendasBlech lassenausklettern AbtropfenaufGitter ,damitdiewarmbleibendampfen Cookiekuvertiere Herausnehmendeinen Topfmit heißewasser setzenundSchokoDarinsahneschaummix Kuvertiervorsichtig hineingebenesie glattgerieben hat ,abseihen ,damitschlammreste bleibendaheim .Den Topfvom Herd nehmensahnewiedereinkochendurchziehenlassenchocolate abseihentropfenSpritzbeutelsetzenunddieGlasurspitzeabschneidenCookies großzügiggroße TupfenaufdasGitter spritzenSobaldallesmithilfeMessers verteilthabencookiesvollständiggelutschtist ,Tropfenruhigvoneinem Löffel abstreifendieseranrand desGitters auftrocknenlassendorren SpitzediemithilfeEierschieneoderPizzaWheel gleichmaßigscharfe KantenerhaltenKeksdose lagern

Video – Weihnachtsplätzchen ohne Zucker mit Kokosmehl backen I Glutenfreie Plätzchen zum Ausstechen

Glutenfreie und laktosefreie Weihnachtsplätzchen

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen eine Zeit, um mit Freunden und Familie zu feiern. Für Menschen mit Zöliakie oder Laktoseintoleranz kann dies jedoch eine Herausforderung sein, da viele Weihnachtsplätzchen glutenhaltiges Mehl oder Milchprodukte enthalten. Glücklicherweise gibt es einige leckere glutenfreie und laktosefreie Weihnachtsplätzchen-Rezepte, die Sie genießen können.

Lies auch  Allergie gegen Roggenmehl? So erkennst du die Symptome!

Eines der besten glutenfreien und laktosefreien Weihnachtsplätzchen-Rezepte ist das Rezept für Mandel-Baumstriezel. Diese herrlichen Strünke sind nicht nur glutenfrei und laktosefrei, sondern auch vegan. Um dieses Rezept zuzubereiten, benötigen Sie:

250 g gemahlene Mandeln

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

2 EL Kokosöl, geschmolzen

2-3 EL Wasser

Zuerst müssen die gemahlenen Mandeln, der Zucker, der Vanillezucker und das Salz in einer Schüssel vermengt werden. Dann wird das Kokosöl untergerührt, bis alles gut verbunden ist. Zum Schluss werden 2-3 EL Wasser hinzugefügt und alles gründlich miteinander vermischt.

Anschließend wird die Masse auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und in ca. 2 cm dicke Stangen geschnitten. Die Stangen werden dann in ca. 5 cm große Stücke geschnitten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Die Plätzchen werden anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 10-12 Minuten gebacken. Sobald sie fertig sind, sollten die Plätzchen abkühlen gelassen werden, bevor sie serviert werden.

Unsere Empfehlungen

Annas Backstube Weihnachtsplätzchen und Kuchen Neu:Zu jedem Rezept eine vegane Alternative: Torten& Plätzchen glutenfrei backen für Herbst und Winter, … Kuchenklassiker ohne Zucker und ohne Gluten!
Bauckhof Brownies glutenfrei (1 x 400 g) – Bio
Wasa Knäckebrot Glutenfrei & Laktosefrei Sesam & Meersalz, (240g)
PiCK UP! Choco&Milk (24 x 28 g), Riegel mit knackiger Milchschokolade und Milchcreme zwischen zwei Keksen, der Snack für unterwegs, Thekenaufsteller mit 24 Stück
frankonia CHOCOLAT NO SUGAR ADDED Zartbitter Schokolade,80 g

So backen Sie gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen

Gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen sind eine großartige Alternative für Menschen, die an Zöliakie oder Laktoseintoleranz leiden. Sie können diese Plätzchen ganz einfach selbst backen und so den Genuss der Weihnachtszeit trotzdem in vollen Zügen genießen.

Zutaten:

250 g glutenfreies Mehl

1 TL Weinsteinbackpulver

½ TL Natron

100 g Zucker

100 g Margarine oder Butter

2 Eier (Größe M)
+/- 100 ml Milch (je nach Konsistenz des Teiges)
Für die Dekoration:
Zuckerperlen, Nüsse, Schokoladenstreusel etc.

Zubereitung:

1. Als Erstes müssen Sie das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver und dem Natron in einer Schüssel vermischen.

2. In einer separaten Schüssel die Margarine oder Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann nach und nach die Eier unterrühren.

3. Nun abwechselnd die Mehlmischung und die Milch unterrühren, bis der Teig eine geschmeidige Konsistenz hat. Falls der Teig zu trocken ist, können Sie noch etwas mehr Milch hinzufügen.

4. Den Teig anschließend ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit er fest wird.

5. Währenddessen können Sie schon einmal das Backrohr auf 180°C vorheizen.

6. Sobald der Teig fest ist, nehmen Sie ihn aus dem Kühlschrank und rollen ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. ½ cm dick aus. Nun können Sie mit Ausstechern in verschiedenen Formen Plätzchen ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

7. Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

8. Sobald die Plätzchen fertig sind, können Sie sie mit Zuckerperlen, Nüssen oder Schokoladenstreuseln dekorieren – je nach Geschmack!

Die besten Rezepte für gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen

Die Weihnachtszeit ist eine besondere Zeit des Jahres, in der Familie und Freunde zusammenkommen. Für viele Menschen ist es auch eine Zeit, in der sie sich bemühen, gesünder zu essen. Aber das bedeutet nicht, dass man auf leckere Weihnachtsplätzchen verzichten muss! Es gibt viele gluten- und laktosefreie Rezepte für Weihnachtsplätzchen, die genauso lecker schmecken wie die „normale“ Version.

Zuerst einmal sollten Sie sich überlegen, welche Art von Plätzchen Sie backen möchten. Möchten Sie klassische Vanillekipferl, Schokoladenplätzchen oder doch etwas Exotisches wie Marzipan-Kirsch-Plätzchen? Sobald Sie sich entschieden haben, können Sie loslegen.

Für ein klassiches Vanillekipferl-Rezept benötigen Sie folgende Zutaten:

200 g glutenfreies Mehl (z.B. Buchweizenmehl)

100 g Zucker

1 TL Vanillezucker

½ TL Weinsteinpulver (oder Backpulver)

100 g Margarine oder vegane Butter (zimmerwarm)

2 Eier (oder 2 EL Apfelmus)

Zum Bestreuen: Zucker oder Puderzucker

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Der Teig sollte nicht zu klebrig sein – falls er doch zu klebrig ist, noch etwas Mehl hinzufügen. Den Teig anschließend mindestens 30 Minuten kalt stellen (am besten über Nacht).

Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. ½ cm dick ausrollen und mit einem Glas oder Keks cutter Kreise ausstechen. Die Kreise halbieren und jede Hälfte zu einer Kipferl formen. Die Kipferl im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 10 – 12 Minuten backen (je nach Größe der Kipferl).

Sobald die Kipferl fertig sind, sofort in Zucker oder Puderzucker wälzen und anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Fertig!

So gelingen Ihre gluten- und laktosefreien Weihnachtsplätzchen

Weihnachten ist eine besondere Zeit des Jahres, an der viele Menschen sich auf die Herstellung von leckeren Plätzchen und anderen Süßigkeiten freuen. Doch für Menschen mit einer Gluten- oder Laktoseintoleranz kann das Backen von Weihnachtsplätzchen eine große Herausforderung sein. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps, wie Sie gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen herstellen können, damit auch Sie in den Genuss leckerer Süßigkeiten zu Weihnachten kommen.

Zunächst sollten Sie sich einige Rezepte für gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen besorgen. Dabei ist es wichtig, dass Sie Rezepte verwenden, die speziell für Menschen mit einer Gluten- oder Laktoseintoleranz geeignet sind. Es gibt inzwischen viele gute Rezepte für gluten- und laktosefreie Plätzchen, sodass Sie sicher einige finden werden, die Ihnen schmecken.

Lies auch  Glutenfreie Brötchen: So gelingt die perfekte Alternative zum herkömmlichen Brot

Bevor Sie mit dem Backen beginnen, sollten Sie sich auch gut vorbereiten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Zutaten und Utensilien bereit haben. Lesen Sie das Rezept gründlich durch, damit Sie genau wissen, was Sie tun müssen. Nehmen Sie sich auch genügend Zeit für das Backen, damit alles perfekt gelingt.

Wenn Sie gluten- oder laktosefreie Weihnachtsplätzchen backen möchten, ist es außerdem wichtig, dass Sie saubere Utensilien verwenden. Achten Sie darauf, dass alle Utensilien, die Sie verwenden, vorher gründlich gereinigt wurden. Wenn möglich sollten Sie Utensilsilien verwenden, die nur für gluten- und laktosefreies Backen verwendet werden. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass keine Spuren von Gluten oder Laktose in Ihren Plätzchen zurückbleiben.

Mit diesen Tipps sollte Ihnes das Backen von gluten- und laktosefreien Weihnachtsplätzchen nun etwas leichter fallen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen und natürlich eine schöne Weihnachtszeit!

Tipps und Tricks für gluten- und laktosefreies Backen

Glutenfreies und laktosefreies Backen kann eine echte Herausforderung sein. Aber mit den richtigen Tipps und Tricks ist es gar nicht so schwer! Hier sind ein paar hilfreiche Tipps für glutenfreies und laktosefreies Backen:

1. Verwenden Sie glutenfreie Mehlmischungen.

Es gibt viele verschiedene glutenfreie Mehlmischungen am Markt, also nehmen Sie sich Zeit, um die richtige für Ihr Rezept zu finden. Achten Sie darauf, dass die Mehlmischung keine Laktose enthält, wenn Sie auch laktosefrei backen möchten.

2. Experimentieren Sie mit verschiedenen Gluten-Free-Flours.

Es gibt viele verschiedene glutenfreie Mehlsorten, also experimentieren Sie ein bisschen, um herauszufinden, welche Ihnen am besten schmeckt und welche für Ihr Rezept am besten geeignet ist. Einige gute Optionen sind Reismehl, Maismehl oder Buchweizenmehl.

3. Passen Sie die Anzahl der Backpulver an.

Glutenfreies Mehl ist in der Regel nicht so sauerstoffhaltig wie herkömmliches Weizenmehl, daher müssen Sie in der Regel etwas mehr Backpulver verwenden. Experimentieren Sie ein bisschen mit der Menge, bis Sie die perfekte Konsistenz erreicht haben.

4. Seien Sie vorsichtig mit dem Teig.

Glutenfreier Teig kann sehr klebrig sein, also seien Sie vorsichtig, wenn Sie damit arbeiten. Wenn der Teig zu klebrig ist, geben Sie einfach etwas mehr Mehl hinzu, bis er sich gut verarbeiten lässt.

5. Gebäck mit Glasur ist glutenfrei!

Wussten Sie schon, dass Gebäck mit Glasur in der Regel glutenfrei ist? Also, wenn Sie Lust auf einen leckeren Kuchen oder eine Torte haben, aber keine Zeit oder Lust haben, glutenfrei zu backen, bedecken Sie einfach Ihr Gebäck mit einer leckeren Glasur!

gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen – lecker und gesund!

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Plätzchenzeit. Viele Menschen leiden jedoch unter einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten oder Laktose und müssen beim Backen besondere Vorkehrungen treffen. Wir haben hier einige leckere und gesunde Rezepte für gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen, damit auch Sie in den Genuss der weihnachtlichen Köstlichkeiten kommen können.

Die meisten Weihnachtsplätzchenrezepte enthalten glutenhaltiges Mehl sowie Butter oder Margarine, die oft laktosehaltig sind. Wenn Sie an einer Gluten- oder Laktoseintoleranz leiden, können Sie diese Zutaten jedoch ganz einfach durch glutenfreies Mehl und pflanzliche Margarine ersetzen. Eine weitere gute Alternative zu Margarine ist Kokosöl, das nicht nur laktosefrei, sondern auch sehr gesund ist.

Wenn Sie keine Zeit oder Lust zum Backen haben, können Sie auch fertige gluten- und laktosefreie Weihnachtsplätzchen kaufen. Viele Supermärkte und Reformhäuser bieten inzwischen eine große Auswahl an gluten- und laktosefreien Produkten an. So können Sie sicher sein, dass auch Sie in den Genuss der weihnachtlichen Köstlichkeiten kommen können – ohne dabei Ihre Gesundheit zu riskieren.

Backen ohne Gluten und Laktose: Die besten Rezepte

Backen ohne Gluten und Laktose: Die besten Rezepte

Gluten- und lactosefreies Backen ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht klingt. Mit den richtigen Zutaten und ein wenig Kreativität kann jeder leckere gluten- und lactosefreie Backwaren herstellen.

Die folgenden Rezepte sind alle gluten- und lactosefrei. Sie können jedes Rezept ganz einfach an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Zutaten:

1 Tasse Reisflocken

1/2 Tasse Maismehl

1/4 Tasse Kartoffelstärke

1 TL Natron

1/2 TL Salz

3/4 Tasse Zucker (oder Süßstoff)

3 Eier (oder Eiersatz)

1/2 Tasse Öl (oder Margarine)

1 Tasse Wasser (oder Milch)

Video – Glutenfreie Butterplätzchen

Schreibe einen Kommentar